Montag, 22. Februar 2010

Norwegermarathon 1. M3: Eiszapfen. 4. Knäuel blau, 2. Knäuel weiß.

Das Wochenende bot neben der "eigentlichen" Arbeit und der nötigen Hausarbeit viel Zeit zum Stricken - Olympia sei Dank! Kann da ohnehin nicht zugucken, aber als Strickberieselung tut es seinen Zweck, vor allem, wenn man öfter mal nachzählen muss... Ich zumindest verpasse dann nichts!
Und ich habe es tatsächlich geschafft, den Mustersatz 3 mit den "Eiszapfen" fertig zu stricken!
So sieht das Muster aus:
Mustersatz 3: "Eiszapfen"

Und so der Pulllover:
 
von der Seite: am Maschenzähler beginnt die Runde an derl linken  "Seitennaht"...

  
...und von Vorne: Der Steek für den Ausschnitt beginnt natürlich höher als für die Ärmel

Hier ist noch ein Detail von den Ärmelsteekmaschen. Ich habe die Farben b-w-w-b gewählt, damit ich es später beim Absteppen der Steeknähte einfacher habe, mich zu orientieren. Geschnitten wird wahrscheinlich zwischen den beiden weißen Maschen.  Vor und nach den Steekmaschen habe ich einen roten Faden eingewoben, damit ich nicht aus Versehen drüberstricke.
 

Ich bin jetzt im Mustersatz 5, in dem Weiß die Hauptfarbe werden wird, mit blauen geometrischen Mustern. (Mustersatz 4 gibt es in dieser Größe nicht.) 
  
M5: Endspurt!

Noch 25 Reihen, dann bin ich durch! Ok, dann kommen noch die Ärmel, das Steek-Schneiden, Blenden, Ärmeleinsetzen, Waschen-und-Spannen etc. ABER man sieht doch einen Fortschritt. 
Leider steigt mein Bedürfnis, ein kleines Projekt nur für mich zu machen, statt dann sofort mit Norwegerpulli 2 von 4 anzufangen. (Ist ja auch langweilig für die BlogleserInnen - das Gleiche in Rot?). Andererseits soll ja mein Bloggen meine Neigung zum Mehrfach-WIP (=UFO) verhindern... Andererseits habe ich mir dann vielleicht eine kleine Belohnung verdient...
Schaumama. Man kann ja schon mal was aussuchen und dann entscheiden, wenn dieser Pulli fertig ist.... Bisher liege ich jedenfalls ganz gut in der Zeit, oder?

Kommentare:

  1. Ohha, da bist du ja schon echt weit gekommen....Bin ganz überwältigt, wie du da dran bleibst...Du hast halt mehr Geduld als ich glaub ich....

    AntwortenLöschen
  2. Bin auch schon ganz stolz auf mich... :-)
    Aber fertig ist es erst, wenn es fertig ist. Also: weiter geht's!

    AntwortenLöschen
  3. Ja richtig so, und belohnen würde ich mich auch danach. Zeit genug hast du ja, ich würde sagen noch zwei Wochen dann bist du durch, also brauchst du im Durchnitt 1 Monat. Und die nächsten gehen dann wahrscheinlich auch schneller, da du ja dann schon routinierter bist....Also kanst du ruhig etwas dazwischen stricken....

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht schon richtig gut aus. Ich bin ehrlich beeindruckt. Aber das Bedürfnis, zwischendurch ein kleines Projekt zu machen, kann ich gut verstehen. Habe ich auch immer, wenn ich an einem größeren Projekt arbeite, einfach so für das schnelle Erfolgserlebnis. Allerdings tendiere ich dann dazu, mich zu verzetteln und viel zu viel gleichzeitig machen zu wollen. Trotzdem, irgendwann wird (fast) alles fertig.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen