Samstag, 2. Oktober 2010

WIP: Norwegermarathon 2. Er wächst und gedeiht.

Heute nur ein kurzer Zwischenstand zum roten Norwegerpulli - ich habe über die Woche immerhin ein Knäuel rote Wolle verstrickt, und der Pulli wächst so langsam. Aber auch hier denke ich wieder: die norwegischen Kinder scheinen alle recht groß zu sein...
sichtbarer Fortschritt

Also, meine kleine zarte Nichte wird in dem Pulli wahrscheinlich echt versinken...
:-)

Was mich allerdings echt nervt ist die Rundstricknadel - ich habe jetzt von der alten 80er Prym auf einen neue Knitpicks Symphonie mit 100cm Kabel gewechselt, aber irgendwie verdreht sich das Kabel immer ganz komisch. Falls es da einen Trick oder ein System gibr, so habe ich es noch nicht verstanden. Ich benutze eigentlich nur Rundstricknadeln, weil man mit der Zauberschlinge seltener Nadeln verliert und auch "näher am Körper" strickt - man belästigt also die Leute neben einem auf dem Sofa/ in der Bahn nicht so mit den weit abstehenden Nadeln. Aber sobald ich etwas Größeres als Socken oder Ärmel auf die Nadeln nehme, verdreht sich irgendetwas und man kommt ständig aus dem Rhythmus.

Und es geht doch vor allen Dingen um den Rhythmus des Musters:
...rot weiß rot rot rot weiß rot rot rot weiß....
Habt Ihr 'nen Rat?

1 Kommentar:

  1. Mit den Rundstricknadeln habe ich eigentlich immer Probleme. Immer verwurstelt sich das Kabel. Drum nehme ich sie nur in Notfällen und wenn es sich wirklich nicht vermeiden lässt. Vielleicht habe ich aber auch einfach die falschen Fahbrikate daheim.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen