Montag, 31. Januar 2011

Tumnus: das Fazit

Ich schulde uns noch ein Fazit zu Tumnus, dem Schal... Benannt ist das Muster natürlich nach dem Faun aus dem ersten Narnia-Buch, der ja bekanntlich, wie man das von Faunen kennt, nur mit einem dicken roten Schal bekleidet durch den Winterwald  wandert. Ein warmer Schal, so scheint es, und das war ja auch der Plan...
Und so sieht er aus:
schön warm am Hals und ein Farbtupfer im tristen Winter

Das Fazit:
Muster: Tumnus by Elizabeth McCarten

Technik: beidseitig funktionierende Zöpfe sind genial! Nicht schwerer als "normale" Zöpfe werten sie den unendlich drögen 2r2l Satz eines klassischen Schals, wie ihn der Meinige gern trägt, enorm auf.  (Der Meinige mag seine Kleidung gern ohne irgendwelche modischen Ansprüche, er wollte einfach einen "normalen" Schal -- "normal", die wohl schwierigste Design-Aufgabe...)
Nervig fand ich ein bisschen, dass jede Reihe mit linken Maschen begann, aber vom Muster her ist es natürlich sinnvoll...
Die Anleitung verrät übrigens einen tollen Trick, wie die schmalen Kanten schmal bleiben und durch das Zopfmuster nicht auseinanderspreizt werden: genug Maschen für alle linken, aber nur die Hälfte der rechten Maschen anschlagen, zwei links, eine aufnehmen durch rechts und verschränkt rechts in die gleiche Masche stricken (p2, kfb); beim Abketteln alle linken Maschen zusammenstricken.
Änderungen:  Die Designerin scheint eine dickere Wolle genommen zu haben und daher musste ich, um auf eine vernünftige Breite zu kommen, 5 statt nur 3 Mustersätze stricken. Das heisst, er umfasst 84 M im Muster (63 beim Anschlag und Abketteln).
Den letzten Mustersatz habe ich nicht fertig gestrickt: bevor die 9 Reihen um waren, war auch das Knäuel um. Egal. Wenn ICH es nicht sehe, sieht es sonst auch keiner, und für 3 Reihen breche ich kein Knäuel an.


Die harten Fakten:
Tumnus by Elizabeth McCarten  (kostenlose Anleitung)
angefangen: 15. Dezember 2010

fertiggestellt: 19. Januar 2011
Wolle: Regia Sockenwolle  6fädig in "kirchentauglichem" dunkelrot (02002)
Maße: ??? muss ich nachmessen - der Schal ist beim Waschen etwas gewachsen...

verbraucht::5 Knäuel
Nadeln: Prym Alu Rundstricknadel 80 cm in der Stärke 3,5
weiteres Material: Stopfnadel/dicke Sticknadel zum Vernähen
Kosten: 3,50 pro Knäuel macht 17,50 Euro

Mehr natürlich bei Ravelry.

Kommentare:

  1. Traumhafter Schal,ein toller Hingucker:-)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Der Schal ist klasse geworden. Respekt fürs Durchhalten, Schal stricken ist immer ein bisschen öde, finde ich, weils so lange dauert und dann immer das gleiche ist.

    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  3. Sonja, der Hingucker ist natürlich der MANN! <3 <3 <3 hihi...
    Heike, ja ist wohl war... aber alle drei Jahre kann man da ja mal durch... (^.^)

    AntwortenLöschen
  4. Lovely! You choose a great pattern and color. I hope your man is happy with it. Great job.

    AntwortenLöschen