Mittwoch, 2. März 2011

FO: Meine Darlings - ein Fazit.

 So! Fertig!
Nachdem die fertigen Socken nun schon seit zwei Tagen in der Seitenleiste auftauchen, wird es Zeit für das ausführliche Fazit.

Liebe Borowski-Freunde, seht es mir nach: aber wenn Ihr aber dieses Fazit erduldet habt, verspreche ich, dass ich von jetzt an einzig und alleine "Borowski" auf den Nadeln habe (Spontane Kurzreisen mit Zwangs-Socken-Reiseprojekt ausgenommen).  Deal?
so schön und so warm

Wo war ich. Meine "Darlings" waren ein großer Spaß zu stricken. Wer hätte gedacht, dass ich mich dermaßen an Socken freuen kann?
Sie wären eigentlich auch schon am Samstag (nach nur 19 Tagen) fertig gestellt gewesen. Ich hatte fest vor, sie zur für den Nachmittag geplanten Kohlfahrt  zu tragen. (Für die nicht-Nordlichter: man läuft mit einem Bollerwagen voller Schnaps durch die Landschaft, bis man einen Landgasthof findet, der einem Grühnkohl mit Pinkel serviert...)
Nur waren leider am Samstag vormittag noch einige Dinge zu erledigen, was durch den Samba-Umzug (Bremer Karneval) verzögert wurde, und so fehlte noch das Abketteln, als ich in die Wanderschuhe steigen musste. Mussten halt die Wyvern herhalten, die haben sich auch bewährt. Kalte Füße hatte ich jedenfalls nicht!

Das Abketteln erfolgte dann Sonntag vormittag im Bett, während ich die Sendung mit der Maus im Livestream sah. (Hatte ich erwähnt, dass wir am Vortag auf einer Kohlfahrt gewesen waren?) Seither habe ich die Socken kaum noch ausgezogen - sie sitzen super, hätten aber nicht länger werden dürfen (jedenfalls nicht ohne deutliche Wadenzunahmen...) Ich werde sie aber wohl gleich mal waschen müssen, und dann spannen, das steht jetzt noch aus. Zuerst aber wollte ich sie sozusagen warm tragen... :-)
Nun aber....

Das Fazit:
Muster:
"Meine Darlings" heißen eigentlich "Only for me with love, too" (Ravelry-Link), und sind die etwas zierlichere Version von Ingrid Hidessen's "For my Darling with Love"-Socken - eben für die kleineren Damengrößen. Beide Muster gibt es leider bisher nur im Kit, zusammen mit einem der wunderschönen handgefärbten Stränge bei der Zauberwiese. Aber meines Erachtens lohnt sich der Deal, denn sowohl Muster als auch Wolle sind traumhaft!

So. Genug Werbung, zu den Fakten: Das Muster ist eine toe-up Konstruktion auf der Basis von Ingrid's Basic Toe-ups. (kostenlose Anleitung bei Ingrid.)
Der Oberfuß zeigt einen Rautenzopf, die Sohle ist glatt rechts und wird von zwei einfachen Seilzöpfen eingerahmt, die sich für die links gestrickten Spickelmaschen teilen. Ab der Fersenwand wird die Wade im 2r2l-Rippenmuster gestrickt, alle Zöpfe und das Fußrückenmuster werden am Schienbein und durch das Bündchen fortgeführt. Form follows function - mir gefällt am besten, wie das Muster der Konstruktion der Socke folgt, und es hilft zudem sehr beim Stricken, weil man sich immer leicht am Muster auf den Nadeln orientieren kann.
Die deutschsprachige Anleitung ist klar beschrieben und, wo sinnvoll, durch Hinweise auf Internet-Tutorials ergänzt. Die Zöpfe sind mit Musterzeichnungen dargestellt. Verbessern ließe sich die Anleitung höchstens noch durch ein besseres Layout - ich habe es lieber, wenn ich alle für einen Strickteil relevanten Informationen (z. B. alle Charts) auf einen Blick sehen kann, damit ich nicht soviel blättern muss, aber das ist Jammern auf hohem Niveau, und die meisten von uns haben eben kein Grafik-Design studiert...(Ingrid, falls Du dies liest: nur eine Anregung, keine Kritik!)



Technik:
Anschlag: Ingrid präferiert einen Anschlag mit zwei Rundstricknadeln, der dem Figure-8-Anschlag ähnelt. Wie bei Wyvern auch habe ich aber stattdessen den Figure-8-Anschlag aus Silver's Sock Class benutzt, da ich dann sofort auf der Zauberschlinge weiterarbeiten kann.


Spickel: Argh, die Spickel sind bei Toe-ups etwas heimtückisch, denn beinahe hätte ich (wie berichtet)  meinen Einsatz verpasst. (Cuff-down kann das ja nicht passieren...) Dazu habe ich einige Runden gebraucht, um Ingrid's kluge Tipps zum lochfreien Zunehmen der linksgestrickten Spickel auch umzusetzen, und dann natürlich keine Lust zu Ribbeln gehabt...wozu auch? Bisher erzählt fast jedes meiner fertigen Strickstücke die Geschichte seiner Entstehung, und was ich dabei gelernt habe...

Ferse:  Ich weiß nicht, wie man's nennt, aber die Fersenrundung kam über verkürzte Reihen, und der Rest war eine normale Käppchenferse, nur von unten halt. Da dies die erste Ferse seit langem war, die ich nicht mit Bumerang bzw. short-rows gemacht habe, noch dazu toe-up, kann ich über die Unterschiede zur "normalen" Ferse noch nicht viel sagen. Das kommt dann mit dem restlichen Sockenprojekt. Aber sie sitzt sehr gut, viel besser als die short-row Fersen, die ich immer etwas weit fand.

Abketteln:  Ingrid empfielt eine einfachere Variante des  "miraculous elastic bind off" von slipslipknit, den ich bei Wyvern benutzt und hier erklärt hatte (also zwei Maschen abstricken wie sie erscheinen, zurück auf die linke Nadel, und je nach Muster links bzw. rechts verschränkt zusammenstricken, die nächste Masche wie im Muster, etc)  In Ingrids Version wird allerdings der Socke erst auf links gewendet, und dann immer rechts verschränkt zusammengestrickt. Die Kante wirkt dadurch etwas fester, ist aber immer noch elastisch genug.


Die harten Fakten:
Only for Me (with Love, too) by Ingrid Hiddessen (Ravelry-Link)
angefangen:  8.Februar 2011
fertiggestellt:  27. Februar 2011
Wolle: Zauberwiese "Darling" in semi-solid blau (4fädig, 75% Merino, 25% Nylon)

Maße: M/39
verbraucht:: 68g
Nadeln:  Prym Alu Rundstricknadel 80 cm,  Stärke 2,5; jeweils Magic Loop/Zwei zugleich
weiteres Material: Stopfnadel/dicke Sticknadel zum Vernähen
Kosten: 7 Euro (100 g für 10 Euro und ich habe noch 30 g über -- plus weitere 200 g... :-)

Kommentare:

  1. Ich bin Borowski-fan aber für mich brauchst du keinen Deal machen. Strick doch bitte, was dir gefällt und woran du Spaß hast! Ich kenne das. Jetzt bin ich einigermaßen kurz vor Fertigstellung des Pullovers für AnditheDude und habe mir ein neues Projekt angeschlagen, weil ich SPASS brauchte :) Also: immer schön weitermachen und darüber berichten (oder vllt zum Stricktreffen kommen)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen sehr schick und passgenau aus. Tolle Farbe...

    AntwortenLöschen
  3. Ich sage auch "DEAL"!!! Obwohl ich mich sehr auf die nächste "Borowski-Folge" freue war Dein Darling-Fazit auch nicht ohne!
    Du schreibst einfach .......... wie soll ich sagen........ ich würde sofort ein Buch von Dir kaufen!!!!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Danke Petra - da wird man ja ganz rot... :-)
    Falls ich mal ein Buch schreibe, sage ich Dir Bescheid, dann habe ich wenigstens schon eine Leserin... :-)

    Und Chra, natürlich stricke ich was mir gefällt. Was denn auch sonst? Aber Stricken kann ich auch "alleine, fürs Bloggen ist der Flirt mit der Leserschaft hingegen das Salz in der Suppe... Ich versuchs am Montag mal zum Stricktreffen. Mal sehen, ob es diesmal endlich klappt!

    AntwortenLöschen
  5. Und danke Heike - wenigstens EINE, die meine Socken auch so mag wie ich, hihi! :-) habe sie schon wieder an...

    AntwortenLöschen
  6. Deal!!!!!!!!!!
    Die Socken sehen klasse aus,fantastische Farbe!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen