Samstag, 4. Juni 2011

Umfrage bei Maschengold: Welche der folgenden englischsprachigen (Print-/Online-)Strickmagazine sollte es Deiner Meinung nach in Deutsch geben?

Martina Hecht von Maschengold hat eine Umfrage gestartet, zu der Ihr vielleicht beitragen möchtet...
Sie möchte gerne wissen, welche englischen Strickzeitschriften Ihr gerne lest bzw. lieber/auch auf Deutsch lesen möchtet... Sie schreibt:

"Ich habe mich gefragt, ob es ggf. englischsprachige Strickzeitschriften gibt, die gelesen würden, falls sie auch auf Deutsch erscheinen sollten (mir würden da einige einfallen…). In jüngster Zeit hat sich in dem Markt ja einiges getan: Das Debbie Bliss-Magazin gibt es inzwischen auch auf Deutsch, und vom englischen Original The Knitter gibt es eine – allerdings inhaltlich abweichende – deutschsprachige Ausgabe. Und auch Rowan bietet deutsche Hefte an."
Ich selbst lese zwar nur selten Strickzeitschriften, habe einmal die Verena gekauft, und blättere höchstens mal online durch die TwistCollective -- aber faktisch liegt das eben auch daran, dass die deutschen Zeitschriften mich eben nicht so begeistern - zu altbacken, zu langweilig. Dies ist zum Großteil dem grottigen Layout zuschulden - das man es besser machen kann, zeigt der Markt in Übersee.
Aber tatsächlich bin ich keine große Zeitschriftenleserin (egal welches Thema) und abonniere eigentlich auch nischt. Und strickmäßig finde ich dank Internet, Kleinbloggersdorf  und Ravelry alle Inspiration die ich brauche auch so... :-)
Und für Technik- oder Musterübersichten gibt es Bücher.
Übersetzungen bräuchte ich eigentlich nicht - ich kann gut Englisch und komme mit den Anleitungen eigentlich klar. (Außer, wenn ich wieder mal ein Brett vorm Kopf habe - aber das ist fast immer unabhängig von der Sprache...)

Eine Modernisierung des deutschen Strick-Zeitschriften/-Buchmarktes fände ich trotzdem angebracht und wünschenswert- wir haben hier schließlich auch in Deutschland/Kontinentaleuropa Stricktraditionen, die auf dem internationalen Markt viel zu wenig bekannt sind. Entweder, weil wir es für viel zu "normal" halten, als dass wir international Interesse vermuten, oder zu banal, ums noch zu erklären, oder weil eben auch das Selbstbewusstsein fehlt, international mitzuhalten.

(Schaut zum Beispiel diesen hübschen Strickjanker alla Elizabeth Zimmermann  (Ravelrylink)- wenn man bei Ravelry so einen stinknormalen Klassiker sucht, findet man (noch) nichts. Nur diese amerikanische Adaption, voller "Fehler" (wenn man nach Tradition guckt... Ob ich mal mein Jankermuster professionalisieren  und auf den Markt werfen sollte?) :-D

Wir Stricker/innen wissen es aber doch besser: Strickland ist ein großes Dorf, wir lernen alle voneinander, und wenn es an den Verständigunsproblemen liegt, so muss man eben übersetzen - in alle Richtungen. Dass wir uns mit unseren Designer/innen nicht hinterm Ofen verstecken müssen, zeigt gerade Tichiro recht eindrucksvoll in ihrer neuen Serie DSDSSV...

Also: wir können nur gewinnen! Wenn Ihr bei der Abstimmung mitmachen wollt -- hier geht's lang!

Poll: Welche der folgenden englischsprachigen (Print-/Online-)Strickmagazine sollte es Deiner Meinung nach in Deutsch geben?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen