Sonntag, 7. August 2011

Pullunder statt Schnitzel.* Der Inspirationsprozess...

 Ein Pullunder soll es werden, und die Farben erinnern mich an den Herbst - gelbliche Grüntöne, warme Ocker-und Braunschattierungen, alles hinterfangen von einem tiefen Schokoladenbraun... ich mag den Herbst, er ist hübsch bunt, und  -- zumindest in dieser Gegend hier -- dabei selten grell in seinen Farben.
Also habe ich mich als nächstes nach einem zweifarbigen Muster umgesehen, dass diese Assoziation aufnehmen würde... Herbstlaub, Blätter... da muss doch irgendetwas zu finden sein?
Eine ausführliche Ravelry-Recherche bringt ein traumhaftes Muster zum Vorschein.
Sharon Barnes aka prairiespinner hat ihr Ithilien Brocade stitch pattern dankenswerterweise kostenlos zur Verfügung gestellt, daher erlaube ich mir, hier das Bild von der Musterseite einzustellen...
Bildquelle:http://prairiespinner.files.wordpress.com/2009/10/stitch-pattern.jpg?w=283&h=359
Frau Barnes hat das Muster vor ein paar Jahren für eine Jacke entworfen, an der sie insgesamt über ein Jahr gearbeitet hat. Die Jacke, benamst nach einer Waldregion in Gondor/Mittelerde, hat völlig zu recht eine Preis gewonnen, ihr Entstehungsprozess ist ausführlich und informativ beschrieben.

Die Rauten treten dank verschränkter Maschen plastisch hervor und fügen über die Textur eine weitere, haptische Ebene zum Muster hinzu. Und siehe da, irgendjemand hat es sogar schon einmal in einen Pullunder eingebaut!
Bei genauerer Betrachtung des Muster jedoch scheint mir der Rapport sehr groß zu sein.
http://prairiespinner.files.wordpress.com/2009/10/chartscan1.jpg?w=469&h=365
44 Maschen auf 34 Reihen - holla die Waldfee. Ob das nicht ein bisschen großgemustert wird? Ob das wohl vorteilhaft sein wird? Dann wiederum, mit Sockenwolle und entsprechend kleinen Nadeln... könnte schon gehen...
Dennoch, irgendwie war mir das alles noch nicht so richtig. Ich will Eichenlaub!
Weitere Ravelry-Suchen bringen mich auf die Squirrel and Oak Leaves Chart von Elizabeth Harac,
http://www.ravelry.com/patterns/library/squirrel-and-oak-leaves-chart

ebenfalls ein kostenloses Muster, allerdings für Häkeleien...Immerhin mit gut erkennbaren Eichenblättern in verschiedenen Positionen. Ausgehend davon, und mit ein bisschen Spielerei in Excel, habe ich dann dieses Muster gezeichnet...
Eichenblattentwurf zum ersten
Die Eichenblätter fallen lustig vom Baum, zwischendrin ein paar Eicheln.
Irgendwann habe ich mich so hineingesteigert, dass ich sogar ein paar Tiere hineingeschmuggelt habe...
Herbstlaub mit Tieren
Der Igel gefällt mir deutlich besser. :-) Er stammt von Elise Cohen's hedgehog hat, allerdings habe ich ihn etwas geschrumpft.
Ein voller Mustersatz, bei dem jedes Blatt einmal in alle Richtungen fällt, ist allerdings trotzdem noch größer als bei Ithilien.
2 x 53 = 106 Maschen auf 52 Reihen

Zudem heißt es ja, das idealerweise nicht mehr als fünf Maschen pro Farbe hintereinanderweg kommen sollten, weil sonst die Spannfäden zu lang werden. Das ist hier nicht gegeben.
Und die Tiere sind leider auch etwas albern, wenn ich das Kleidungsstück selbst anziehen wollen sollte... Seien wir mal ehrlich - das geht gar nicht.
Genausowenig wie diese hochalberne Jacke, die ein ehrwürdiger Landhausmodenvertrieb aus Süddeutschland allen ernstes verkaufen möchte.
http://frankonia-cache.fsi-viewer.com/fsicache/server?type=image&source=products%2Fp374290_d1.jpg&height=375&width=300

http://frankonia-cache.fsi-viewer.com/fsicache/server?type=image&source=products%2Fp374290_ha.jpg&height=375&width=300
Also, wem's gefällt... nur zu! Das Teil ist gerade um 40% reduziert! 

Und wenn ich so etwas nicht anziehen will, vielleicht sollte ich es dann auch nicht stricken.
Aber die Suche geht weiter!
  
 *Die Verantwortung für den Titel dieses Posts schiebe ich auf Tine (knitslowlybutsteady).

Kommentare:

  1. I love the ideas! And the leaves are very cute. But, if it doesn't work, then you have to continue looking. Good luck!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe P.,
    wie kommt es nur, dass ich mir gedacht habe, dass Excel Teil deiner "Werkzeugkiste" ist? Toll, wie du in Anlehnung an verschiedene Strick- bzw. Häkelvorlagen an deinem Wunsch-Motiv arbeitest - das kommt mir sehr bekannt vor. Als Anregung hier ein paar Links - vielleicht kennst du das eine oder andere schon:
    http://www.ravelry.com/patterns/library/oaky-dokey-double-knitted-hat
    http://www.ravelry.com/patterns/library/autumn-fall-leaves-chart
    http://www.ravelry.com/patterns/library/19-leaf-pattern-vest
    http://www.ravelry.com/patterns/library/hat-with-small-leaves

    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Jaaaa, wenn wir doch mal so viel in der Küche stünden, wie wir Zeit mit der richtigen Musterwahl verbringen *ggg* GsD ist der meine ein begnadeter Schnittenschmierer und Kaltküchler :-)

    Die Eichenblätter gefallen mir gut, aber FairIsle ist soooo tricky, nervenaufreibend. Und ja, also die Tierchen sind ein bisschen quietschig, vielleicht mal so eins dazwischen.

    Mir fiel zu deiner Suche noch das hier http://www.ravelry.com/patterns/library/08-tapestry ein. Das Heft kann ich dir leihen, wenn das was für dich ist. Ist als Pullunder sicher auch schick.

    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  4. Da hat es das Schnitzel endlich mal in die Post-Überschrift geschafft.
    Ich muss mich noch für das unkorrekte Zitat entschuldigen. Richtig muss es lauten: „ We call it Pullunder (don’t Schnitzel". Bin also doch noch nicht soooo Werbungsgeschädigt.
    Viel Glück bei der weiteren Suche. Ich halte auch mal "Ausschau" :-)
    LG Tine

    AntwortenLöschen