Montag, 5. November 2012

WIP: passende Handstulpen zum Saroyan-Schal. Version 1.

Wer, wie ich, in der kühleren Jahreszeit immer noch Fahrrad fährt, dem zieht es oft in den Ärmel. Handschuhe sind häufig keine Lösung, da sie bei mir in der Regel einen Streifen hilflosen nackten Fleisches genau am empfindlichen Handgelenk völlig ungeschützt lassen. Zudem möchte ich auch, was zunehmend vorkommt, auch beim Nutzen des öffentlichen Personennahverkehrs elektronische Geräte wie mobile Fernsprechapparate oder Musikabspielgeräte bedienen können. Ganz moderne Modelle erfordern dazu freie Fingerspitzen, weil wegen touch-screen, Ihr wißt schon, Ihr kennt das ja sicher auch.

Zum Glück kann den Strickenden ja jederzeit geholfen werden, bzw. man kann sich eben selber helfen, vor allem, wenn noch dreieinhalb Knäuele Bingo vom Saroyan-Schal übrig sind. Da werden sich doch noch schnell passende Handstulpen zaubern lassen?

Stellt sich heraus - ja schon.
Aber.
So richtig passend? Keines der Modelle, die meine Ravelry-Suche ausgespuckt hat, erfüllt wirklich meine Vorstellung. Am ehesten kämen noch die "Greenleaf Wristwarmers" in Frage, aber eigentlich finde ich sie zu kurz, dafür die Blätter proportional zu groß, Daumenlöcher wären auch schön, damit die Stulpen nicht verrutschen, und man könnte sie doch auch rechts-links gegengleich stricken (warum ist das eigentlich nicht vorgesehen?) und ist das wirklich praktisch mit den Blättern an der Handfläche und überhaupt.
Aber man kann es ja mal versuchen:
Also habe ich mal ungefähr 25 M angeschlagen, provisorisch natürlich,
Labbrige Blätter. Sitzt komisch. Und wer spreizt da eigentlich so furchtbar den kleinen Finger ab?
 und nach drei Mustersätzen nur kraus rechts weitergestrickt,
nuja. ok.
und irgendwie ein Daumenloch gefrickelt, und noch zwei Reihen gestrickt und dann alles zusammengegrafted.
fette Naht, falsche Stelle. Komischer Blattansatz

Hmmm. Das isses echt noch nicht...
Tbc.

Kommentare:

  1. Ich finde auch, dass die Blätter im Originalmuster zu groß sind - kann es sein, dass die Proportionen bei deinen Müffchen (so heißen Handstulpen bei mir) schon besser sind? Oder bilde ich mir das nur ein, wegen der Perspektive? Jedenfalls gefallen sie mir besser als das Original!
    (Jaja, bis auf die sichtbare Naht, die gefällt mir genauso wenig wie dir. Aber das lässt sich ja mit ein bisschen Übung verbessern. Woolly Wormhead z.B. hat dazu gute Tutorials auf ihrer Webseite.)
    Die Länge sollte sich ja nach Wahl verändern lassen. Für mich müssten sie auch noch länger sein.

    Ach, und was die Bedienung mobiler Geräte mit Tatsch-Screen ;) angeht - ich hätte da eine Idee... Also, das heißt, Laura Nelkin hatte die Idee und ich dachte nur an das Muster, das sie in der Knitty veröffentlich hat. Vielleicht kennst du es ja noch nicht:
    http://knitty.com/ISSUEwbis11/PATTteknika.php

    Ich habe jedenfalls vor, meinem Freund solche Dinger zu stricken, wenn er sich ein Touch-Hancy zulegt.

    So, ich hoffe, ich hab jetzt nicht zu viele unerwünschte Ratschläge dagelassen... Sonst bin ich genau deswegen eigentlich eher schüchtern, was das Kommentieren angeht.
    Viele Grüße
    Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Juliane,
    danke für Deinen Kommentar - wäre er nicht willkommen, würde ich die Kommentare nicht freischalten (oder erst gar nicht bloggen) - also: nicht schüchtern sein! :-)

    Die Greenleaf Wristwarmers Blätter haben einen Mustersatz von 18 Reihen, Saroyan hat 14. Ich habe hier schon auf die 14 Reihen "gekürzt", und dann versucht, noch weniger auszumauscheln...

    Die Länge ist in der Tat relativ leicht anzupassen: einfach mehr Maschen anschlagen.

    Das Knitty-Muster kannte ich sogar, aber 1. weiß ich nicht, wo ich den Faden herbekommen soll und zweitens. Öh. Nö, ich würds sogar ausprobieren... :-)

    Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich beruhigt! Vielleicht trau ich mich ja jetzt häufiger, zu kommentieren. ;)

    Hab ichs mir doch gedacht, dass du den Mustersatz hier schon verändert hattest. Und die neue Version im nächsten Post ist _noch_ besser. Ich bin gespannt auf Version 3!

    Den Faden für das Knitty-Muster gibts übrigens auf der Etsy-Seite von Laura Nelkin, der ist unter dem Punkt "Notions" im Muster verlinkt. Ich werd mal versuchen, den auch hier in Deutschland irgendwo aufzutreiben - aber wenn ich keinen finde, bestell ich ihn eben dort. Das heißt, wenn ich denn endlich die xzig Projekte fertig hab, die vorher auf meiner Liste stehen. Wobei... Weihnachten ist ja bald. Vielleicht sollte ich mal anfangen mit der Suche! :D

    Grüße zurück!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Juliane - langsam habe ichs raus - und Version 4 wirds dann wohl werden ... :-)

    AntwortenLöschen