Freitag, 12. Dezember 2014

Die Geschichte vom Weihnachtshasen. (Teil 1)

Es war einmal, vor langer Zeit, also ungefähr im März 2012, da zogen drei Hasen bei meinem Bruder ein. Das war schön! Endlich warme Frühstückseier, ein hübsch gedeckter Tisch, und ein zufriedenes Kleinkind! Die Nichte liebte die Hasen sehr, und spielte oft mit ihnen, auch und besonders, wenn es gerade gar keine Frühstückseier gab.
Trotzdem waren die Hasen ein bißchen traurig. Sie fühlten sich oft hohl und leer vor lauter Einsamkeit. Hasen sind ja bekanntlich Rudeltiere, und das Leben in der Kleinfamilie bekommt ihnen wohl auf Dauer nicht. Aber weglaufen wollten sie ja auch nicht! (Nicht, dass sie ohnen Beine weit gekommen wären...) Aber wie schön wäre es, Besuch zu bekommen vom Großen Hasen, und die Alten Geschichten um El-Ahrairah wieder einmal zu hören!
Zum Glück ist ja bald Weihnachten...

Kommentare:

  1. Awesome hare! I am glad the little ones will no longer be lonely.

    AntwortenLöschen
  2. Ein neuer Hase! Sehr süß ist er geworden - wie die anderen auch schon.

    AntwortenLöschen