Mittwoch, 11. März 2015

WIP: Hahnentritt. Schulterbreite im Verhältnis zum Brustumfang.

Argh.
Mir fehlt ein wichtiges Maß. Und leider hat Frau Zimmermann dafür kein Prozentverhältnis entwickeln können, weil es zu individuell ist. Ich habe gefragt.
(Im Ravelry Forum der Zimmermaniacs wurde das bereits vor fünf Jahren geklärt.)

Ich spreche von der Schulterbreite im Vergleich zum Umfang des Pullovers, denn dies ist die erste Abnahmestufe: Körpermaschen abnehmen bis Schulterbreite erreicht ist. Die Schulterbreite definiert, wie gut das fertige Stück nachher sitzt und verändert sich nicht proportional mit größeren Größen. Wer schmale Schultern hat, hat auch in Übergrößen (vergleichsweise) schmale Schultern, unabhängig von Bauch oder Oberweite.
Zum Glück gibt es anderswo Hilfe:
Bei einem Onlinehändler für (formale) Kinderkleidung fand ich folgende Tabelle:
http://www.puddlescollection.com/size-chart/boy-size-charts
 Zum Glück habe ich vor Jahren bei Ikea ein Maßband mitgenommen (=gekauft), dass auf der einen Seite cm, auf der anderen inch-Angaben hat. Das spart das Umrechnen. (So genau nehmen wir das hier nicht.) 70 cm Körperumfang hat der Pullover, das entspricht sehr genau den 27,5 inch einer Größe 3. Die Schultern sollten dementsprechend sowohl bei Hemden als auch Jacken 11,75 inch haben, das wären 30 cm. Whoa. deutlich weniger als erwartet!
Über der Tabelle ist beschrieben, wie man als Eltern an die Maße kommt. "Chest" ist demnach bei einem flach ausgebreiteten Kleidungsstück Seitennaht bis Seitennaht mal zwei, Schultern ist Naht bis Naht einfach. Das heißt für mich ...(*legt Maßband auf Pulloverkörper*) ... ein Mustersatz pro Seite = -32 Maschen über 8 Runden.
Das klingt schon wieder vernünftiger. 
Auf geht's.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen