Samstag, 6. Juni 2015

Mehr Schlüpfer nähen.

Wo wir schon beim Nähen von Unterwäsche sind - ist es nicht erstaunlich, welche Preise da zum Teil für ganz einfache 08/15-Schlüpfer aufgerufen werden?
Übrigens auch für Herren.
Und da der Meinige sich regelmäßig zu Geburtstag und Weihnachten neue Unterhosen wünscht, habe ich ihm dieses Jahr den Gefallen getan.
Das Wetterhexchen bietet nämlich auch Schnittmuster für Herrenunterwäsche an, und die Jerseyshort "Harry" kommt den Wünschen hier sehr nah. Das PDF-Muster lässt sich auf normales Papier ausdrucken und ist schnell zusammengeklebt, die Anleitung ist ausführlich und gut beschrieben. Probeweise habe ich erstmal ein altes T-Shirt zerschnitten, dann mit einem zweiten alten T-Shirt die Paßform etwas verbessert (ohne Bild, da gerade in der Wäsche), und dann wie im Rausch die neuen, "guten" Stoffe angeschnitten.

Hier zum Beispiel einen erfreulich erwachsenen, selten-längsgestreiften Jersey.
Die Beine habe ich mit der Zwillingsnadel versäubert.
Sieht schon bald sehr professionell aus, hält gut und versäubert ordentlich.
Und der Meinige scheint das auch gut zu finden. Jedenfalls sagt er, die Hosen passten gut.
wichtig: weiches Gummiband, hier 4mm Sternchen bzw. Streifen
Da seine Konfektionsgröße kleiner ist als meine, konnte ich sogar meine neuen Lieblingsstoffe mit ihm teilen! Wäre doch schade um die Reste...
Ich liebe sie...
Partnerlook! Bald kaufen wir gemeinsame Funktionsjacken und Alufahrräder!
Bunt, aber nicht albern. Finde ich.
Leider ist er davon (noch) nicht so ganz begeistert (also von meinen Lieblingsstoffen), aber der Hinweis auf "sieht keiner" (außer ich, und mir gefällts) hat ihn beruhigt. Ist halt ungewohnt bunt.
Für diesen Stoff hier habe ich sogar extra das passende Gummiband aufgetrieben
Ein Fashion-Statement? Nja. Sieht ja keiner...
Ich fürchte, diese findet er sogar noch alberner als die Hawaii-Hose aber die Nähcommunity weiß, dass man dieses Jahr an Ankern und Papierbooten nicht vorbeikommt.
(Mein Kleid zeige ich Euch natürlich noch. Ist ein anderer Schnitt...:-))


Fazit:

Schlüpfer nähen macht erstaunlich viel Spaß.
Man kann damit wunderbar Reste verwerten oder Ausgemustertes upcyclen.
Dieses farbige Wäschegummi ist weicher und bequemer.
Kontrastierende -wie nennt man das: Sackbeutel?- finden wir hier nicht so toll. (Aber ja: Resteverwertung. Aber so nötig ist das dann auch wieder nicht.)

Als nächstes probieren wir "normale" Boxer. Ihr wisst schon: die alten Hemden....

Kommentare:

  1. Wow, du bist ja in letzter Zeit wahnsinnig produktiv! Mit dem Gedanken Unterhosen zu nähen, liebäugele ich auch immer wieder, aber ich fürchte dass ich aus der Nummer nicht mehr raus komme, wenn ich einmal damit angefangen habe. Und bei den tristen Farben, die für meinen Mann in Frage kommen, wecke ich lieber keine Begehrlichkeiten. ^_~

    Deine Tonis finde ich auch alle ganz hinreißend und sehr kreativ umgesetzt. Ganz besonders die Nummer 2 hat es mir angetan.

    Bin schon gespannt auf dein Schiffchenkleid!

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Die Sachen sind echt schön und für den Kommentar mit dem Partnerlook à la Funktionsjacken & Fahrräder hast du hier schallendes Gelächter geerntet. :o)
    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau P.
    You make my day (auch in der Ferne) Alleine die Vorstellung das so manch männlicher Knackars.. solch schöne Dinge unter der Überhose trägt … Oah! Ich habe es heute in der Mittagspause ausprobiert und bin hin und weg.
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  4. Nachtrag:
    Habe mir eine 1-Schicht-Röntgen-App (auch Unterwäschen-Scan genannt) in FARBE zugelegt.
    Bin seitdem nach der Mittagspause nicht mehr arbeitsfähig.
    LG Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *sucht im appstore nach Röntgen-Apps*
      *kringelt sich vor Lachen über die enttäuschten Kommentare*

      Löschen