Montag, 14. Dezember 2015

Adventskalender. Nachtrag: das dreizehnte Türchen und der dritte Advent.

Der dritte Advent begann wie jeder Sonntag mit einer gemütlichen Tasse Tee (für mich) bzw. Milchkaffee (für den Meinigen) im Bett. Herrlich, so langsam in der Welt anzukommen! Nach dem Frühstück haben wir den Adventskranz angezündet, also die KERZEN auf dem Adventskranz natürlich, waren kurz schokiert, dass es schon drei sind, und dann hat der Meinige das dreizehnte Beutelchen aufgemacht.
Und was war drin?
Eine Kerze!
Die kostenlose Anleitung für diese Kerze stammt tatsächlich wieder aus dem "Originalzubehör" der Adventsgirlande, und gehört zu meinen liebsten Anleitungen. Eine einfache, schnelle Sache, die aber, wie ich finde, großartig aussieht, und natürlich ausgesprochen gut in die Weihnachtszeit passt.
links: Version 1. rechts: Version 2
Dennoch gab es auch hier zwei Anläufe, bis ich die richtige Größe hatte. Im Endeffekt habe ich nur die Nadelstärke verkleinert und ein paar Runden weniger gestrickt - die hellere Flamme stammt aus einem dünneren Garn und somit schrumpft das Lichtlein automatisch. Und natürlich habe ich die rote Kerze aufgehängt, denn alle unsere Weihnachtskerzen sind rot. Immer. Das muss so.

1 Kommentar:

  1. Natürlich sind Weihnachtskerzen rot! Was für eine Farbe sollten sie sonst haben?

    (Dazu fällt mir ein - meine Mutter hat, als ihre Töchter dem bunt verzierten Baum mit Naschwerk dran entwachsen waren, ein paar Jahre lang den Weihnachtsbaum farblich koordiniert schmücken* lassen - ein Jahr blau und silber, das nächste Jahr dann rot und gold, dann grün und gold ...
    *für's Baum schmücken waren Mann und Töchter zuständig)

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen