Dienstag, 23. Februar 2016

FO: Sherlock Mütze.

Natürlich ist die versprochene karierte Mütze längst fertig. Ich kam nur nicht zum Bloggen...
Hier ist sie: 
Diesmal hat sie oben einen Knopf. Der Vollständigkeit halber, und weil das passgenaue Zuschneiden von karierten Stoffen extrem aufwendig ist... (wer findet den Fehler?)
 Diesmal habe ich hinten im Nacken keinen Bündchenstoff, sondern stattdessen die Kugelsegmente verlängert...
 ...und sowohl beim Außenstoff als auch beim Futterstoff - ein weicher Jersey - ein Gummiband eingenäht. Keine Ahnung, ob das gut sitzen wird.
Wenn man die Mütze hinlegt sieht sie eher aus wie Sherlock's berühmter "Deerstalker".  Eine Vorführung am Modell ist leider zur Zeit nicht möglich.

Und nein, da ist nichts "im Busch". Babies kommen nicht aus Büschen. Auch nicht aus Kohlköpfen, oder vom Storch... die muss man ganz alleine zusammenbauen. Das ist ganz schön mühsam. Und klappt leider nicht immer. Deshalb betrachten wir diese Aktivitäten einfach als eine Art magisches Handeln, oder Beschwörung, aber wir reden nicht darüber. Deal?
:-)

Kommentare:

  1. Point taken ;-)
    Ich frag nicht mehr.

    Die Mütze ist auch sehr schick. Damit ist das Outfit für den englischen Gentlemen doch fast fertig.

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen
  2. Ich sehe den "Windel-Sherlock" förmlich vor mir sitzen - mit Times versteht sich.
    Danke für den Flash.
    Tine

    AntwortenLöschen