Mittwoch, 13. Juli 2016

Nachtrag aus dem Nähzimmer - Baby's Körperpflege. Wickeltisch und Windeltasche.

Ich habe im April übrigens nicht nur Kinderkleidung genäht, auch an der Ausstattung der Eltern habe ich gearbeitet. Weil ich das noch gar nicht gezeigt habe, hole ich das hier in aller Kürze nach.
Wem so ein Säugling ins Haus steht, der weiß: 8x täglich Windelwechsel ist gar nicht so unwahrscheinlich. Da sollte es nicht nur für das Kind bequem sein - d.h. zügig und schnell gehen, hier werden wir nochimmer eingelernt, haben die Probezeit aber schon bestanden - nein, auch die Eltern freuen sich über eine schöne Arbeitsumgebung.
Daher habe ich zwei lommelige 08/15gekaufte Wickelunterlagen für die einzurichtenden Wickeltische bwz. Wickelkommodenaufsätze mit Stoffen aus der Vorratshaltung aufgehübscht.
Tatsächlich hatte ich es geschafft, ein Exemplar zu bekommen ohne Bärchen oder Tierchen, das zudem für die gute Polsterung gelobt wurde.
 Das Mittelteil ausgemessen und aus Wachstuch (Ikea, sehr fest) zugeschnitten. Entsprechend die Maße der Seitenteile genommen und aus festem Baumwollköper von Ikea (maschinenwaschbar) angesetzt. Die Rückseite in einem Stück angenäht, wie einen Kissenbezug - verschlossen wird das ganze mit einer Art Hotelverschluss, durch KamSnaps gesichert. 
In den Ecken der Wachstuch-Mitte sind ebenfalls halbe Druckknöpfe angebracht - hier kann man noch entsprechend präparierte Handtücher anknöpfen, die sich bei Bedarf schnell austauschen und waschen lassen.
So findet auch dieses alte Badetuch sein Gnadenbrot. Ich habe zwei Handtücher präpariert, aber faktisch nutzen wir zusätzlich doch noch Wegwerf-Unterlagen. Nötig wäre es aber nicht.
Die zweite Version verfährt nach dem gleichen Prinzip:
Hier sind ein paar Baumwoll-Waffelpique-Küchentücher zum Einsatz gekommen, die ich vor Jahren aus Amerika geschenkt bekam. In der Küche habe ich sie nie benutzt, hier tun sie einen guten Dienst. Upcycling ftw!
Und damit wir auch unterwegs gut gerüstet sind, habe ich noch ein Windeletui genäht. Ähnliche Exemplare werden im Familien- und Freundeskreis viel genutzt, sodass ich sicher war, dass es sich bewähren würde. Man weiß ja oft als "Anfänger" nicht, was später wirklich gebraucht werden würde...
Anleitungen und Tutorials gibt es im Netz zuhauf, meine stammt von www.sewsimple.de.
Gut fand ich das spezielle Feuchttuchfach, das ich aber aus praktischen Gründen aus Wachstuch genäht habe. Außerdem fehlte mir ein elastischer Verschluss - das Etui verliert deutlich an Volumen, wenn man ein-zwei Windeln aus der Tasche nimmt - sodass ich ein breites Gummiband als Verschluss hinzugefügt habe.

Ich habe das gesamte Innenfutter und beide Fächer aus Wachstuch genäht, aber wahrscheinlich reicht es, wenn nur die Feuchttuchtasche abwaschbar ist. Immerhin "flutschen" die Windeln gut heraus, wenn man schnell danach greifen muss.
Der Gummibandverschluss hat mir etwas Kopfzerbrechen bereitet. Wann sollte er wo wie herum festgenäht werden, damit er beim Wenden an der richtigen Stelle sitzt?
Im Endeffekt habe ich es hier immer noch nicht richtig gemacht, da die linke Seite sichtbar ist (zum Glück ist das echt egal, aber ich wollte eigentlich weiße Sterne auf blauem Grund. Grmpf.). Ich hätte das Gummiband - vielleicht sogar mit weniger Spiel als hier gezeigt - etwa in der Mitte des Windelfachs platzieren müssen (so wie hier), aber mit der rechten Seite nach oben (so wie hier nicht). Darüber kommt die Außenseite der Tasche mit der rechten Seite nach innen (rechts auf rechts). Die Wendeöffnung habe ich in der Mitte gelassen, das ging gut. Auch die Verstärkung der Fachkanten mit Schrägband war eine gute Idee.
So sieht das Ganze fertig bestückt aus: links Feuchttücher, dank der praktischen Öffnung gut zugänglich. Rechts wohnen drei bis fünf Windeln und evtl. eine Wickelunterlage. Das Gummiband in der Mitte hält eine Wundsalbe bereit, und an der Sternenschlaufe oben lässt sich bspw. ein Schnuller befestigen (hier noch nicht in Gebrauch). 
Ein schnelles und praktisches Geschenk für neue Eltern, und beliebig betüddelbar, wer das mag.

1 Kommentar:

  1. Dein Kind (und ihr) seid ja prächtig (und liebevoll) ausgestattet! Das Windeletui ist ja wirklich praktisch und dazu auch noch sehr hübsch!

    Mein Töchterchen musste sich mit einer vererbten Wickelunterlage begnügen, auf die ich ein altes Handtuch gelegt hatte ;-)

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen