Samstag, 5. November 2016

Neue Hosen.

Junior wächst und wächst, was wohl eine gute Sache ist. Angeblich flacht die Wachstumskurve nach den ersten 6 Monate aber ab, sodass die Kinderlein Kleidung in Größe 74/80 deutlich länger tragen (können). Dementsprechend lässt die Vererbungsquote von Kinderkleidung ab Größe 68 etwas nach.
Kein Problem, ich habe ja eine herrliche neue Nähmaschine! (Hurrrra!!)
Für den Winter gab es daher zwei neu Cordhosen, wieder nach dem nun schon bewährten Schnitt "Frida 2.0".  Wenn etwas so gut funktioniert, reicht mir die Variation durch Stoffe und Muster, da muss ich nichts neues austesten.
Als Pumphose ist sie weit genug geschnitten, dass Junior auch ohne dehnbare Stoffe wie Jersey oder Sweat Strampelfreiheit hat und im Zweifel schneidet man einfach eine Nummer größer zu, ohne die Länge anzupassen.
Aber auch als lange Hose bewährt sich "Frida" in diesem Haushalt sehr. Bisher war aber mein Eindruck, dass die Länge etwas zu großzügig bemessen ist für uns (was aber auch am Stoff-Ersatz liegen kann) -- will sagen, wenn die Hose zu eng wird, ist meist noch Länge vorhanden. Das galt insbesondere für die untenstehende Knickerbockerversion mit langem Bündchen in Größe 68 - als Junior endlich 68 trug (also jetzt), war die Hose eng und immer noch zu lang.
hellblauer Cord mit gestreiftem Bündchen, hier noch umgeklappt
Vielleicht ist das Baby aber auch einfach etwas kräftiger gebaut, als das "Modellbaby" der Schnitterstellerin.
Jedenfalls habe ich für mein nun etwa 70 cm langes und 8 kg schweres Baby eine Größe 80 in lang zugeschnitten, in die er bequem hineinwachsen kann.
noch etwas lang, aber dank Bündchen schoppert das gut, und wer noch nicht läuft, kann auch nicht stolpern.
Es handelt sich um dunkeldunkelblauen Feincord mit blau-weiß gestreiften Bündchen, das Bauchbündchen immer extrabreit.
Die aufgesetzten Taschen sind wie immer mit altem Hemdenstoff gefüttert.
Diesmal gab es auch hinten Hosentaschen, die ich mit einem Zierstiche festgesteppt habe - die neue Maschine verleitet zu allerlei Unsinn. eine normale Steppnaht hätte sicher besser ausgesehen.
Junior sieht sehr zufrieden damit aus.

Persönlich mag ich ja auch die Kniebundhosen am Baby sehr gerne, mit Strumpfhosen ist das sehr stylish und bequem, und außerdem können sie gar nicht zu kurz werden...
Kniebundhosen in Größe 80 an etwa 5 Monate altem Baby
Hier in weinrotem Feincord mit grauem Bündchen, Taschen und aufgestepptem fake-Hosenschlitz, hinten aufgesetzten Taschen und vorne schrägen Eingrifftaschen.
Die Hosen sind schnell genäht, wenn man sich nicht mit allzuviel Getüddel aufhält (am längsten dauern immer die Taschen), und bewähren sich im Alltag sehr gut.
Etwas grüner Cord liegt hier noch herum und ich vermute weitere Reste in irgendeiner Kiste. Vielleicht gibt es da noch mehr.
Und dann haben wir ja auch noch die "britische" Knickerbockerhose...

1 Kommentar:

  1. Stylish, stylish, der Junior. In grünen Feincord sieht die Hose bestimmt auch sehr gut aus!

    Gratuliere zur neuen Nähmaschine!
    Connie

    AntwortenLöschen