Sonntag, 11. Juli 2010

Paketpost! Teil 1 eines Tauschvorhabens.

Diesmal war es keine Überraschung, dass ich ein großes Paket aus Luxemburg vorfand.

Inhalt: die von Sonja aus Italien "gerettete" Wolle, die sie nach ihrem letzten Urlaub dort aus einer Geschäftsauflösung zur "Adoption" vermittelt hat. Das Paket war also angekündet.

Ich bin zwar aus Platzgründen gegen allzu große Lagerhaltung (wirklich nur aus Platzgründen... mein Hamstertrieb muss sehr im Zaum gehalten werden), und der Großteil des vorhandenen Lagers besteht aus sehr gut "abgehangenen" Stöffchen der momentan nicht-benötigten Sorte, aber... seht selbst: ist sie nicht schön?

Eine schöne Merino-Mohair-Dralon Mischung! Ohne ein Zuhause!! Das konnte ich nun wirklich nicht  zulassen!!!
Zumal ich Sie zum "Schnäppchenpreis" bekommen habe - ich muss im Tausch nur noch eine Tasche für Sonja's Strickwaren fertigen... (ein Projekt, das schon länger auf meiner Liste steht. Also eine Strickzeugtasche. Für mich. Und wenn ich schon mal dabei bin... und vielleicht wird es so überhaupt mal etwas, denn nun bin ich ja in der Bringschuld!)
Liebe Sonja, vielen Dank schon einmal! Das angedachte Projekt für diese Wolle kann sich bei meinem Stricktempo leicht ins nächste Jahr ziehen (vorher: Timpani fertigstellen; Norwegerpullis fortsetzen; Jodeldiplom...) - -aber Du wirst es erfahren!
Die Tasche gehe ich bei nächster Gelegenheit an. Dieses Wochenende war nichts mit Nähen, aber bald - versprochen!

1 Kommentar:

  1. Kein Thema, du weiss ja. du hast Zeit. Toll, dass dir die Wolle gefällt. Ich hab sie auch schon angestrickt, und sie ist wirklich toll.

    AntwortenLöschen