Freitag, 5. November 2010

Frage an alle: Verschlüsse für die Norwegerpullis gesucht!

Liebe Leser(innen),
heute habe ich mal eine Frage an Euch:
Meine Norwegerpullover habe ich ja mit dem großen Ausschnitt gestrickt, der mit 2-3 der typischen, reich ziselierten Zinnhaken verschlossen werden soll.
Im Drops-Bild zur Anleitung sieht das so aus:
http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppskrift.php?d_nr=52&d_id=28&lang=de (vergrößert)
Gefordert wird:
"Pulli mit Ausschnitt: 2-2-3 (3-3-3) Ösen (Nr. 601)"

Okay. Leider werden "Ösen Nr. 601" auf der Website von Drops weder beschrieben (wie groß?), noch gehandelt. Eine E-Mail-Nachfrage bei Ravelry brachte mir diesen Hinweis:
"... By now you have probably figured out the buttons, but just wanted you to know that you can get our buttons at www.nordicmart.com, and we believe they also have the button you were asking for...."
 Also bin ich zu nordicmart (natürlich in den USA-RAvelry ist ja US-basiert) gegangen und dort gibt es Nr. 600 (Kari), 60 mm breit
http://www.nordicmart.com/shopexd.asp?id=1388
und Nr. 610 (Tele), 78 mm breit
http://www.nordicmart.com/shopexd.asp?id=1389
Keine davon scheint mir das "Original" zu sein - eine 601 gibt es jedenfalls nicht...

Bei Tichiro im Shop gibt es drei Jackenschließen, von denen eine mir gut gefällt:
"Alpine" ist ca. 66 mm breit
http://tichiro.net/shop/product_info.php?cPath=3_10&products_id=431&osCsid=04a90217f4a5bed5576508ebae080bd1
Tichiro hat mich außerdem auf meine Nachfrage, ob die Schließe ihrer Meinung nach passen würde, auch noch zu einem "Mitbewerber" verwiesen:

Bei knittybitty.de gibt es wiederum eine Schließe namens
"Tele" - aber nur 67 mm breit
http://www.knittybitty.de/product_info.php?info=p241_Jackenschlie-en.html
Die anderen Schließen auf dieser Seite sind auch sehr schön, und das beste ist: sie variiren in der Breite von 41 mm (Lise) über 50 mm (Ragnild), 53 mm (Laila), bis 66 mm (Valle) und am längsten ist dann Tele mit 67.

Hier nun meine Frage: Da ich das "Original" nicht finden kann, weiß ich nicht, wie breit die Schließe sein soll.
Wenn ich das Prinzip richtig verstehe, soll die Schließe auf der Blende aufliegen, aber sie nicht überschreiten - das wäre wahrscheinlich auch instabil, denn die doppelte Blende hält das zu erwartende Gewicht der Metallschließe natürlich besser.
Da ich, wie im letzten Post erwähnt, (noch) nicht gut mit Blenden bin, brauche ich wahrscheinlich verschieden breite Schließen für meine Pullover. Ich zeige Euch mal, was ich meine:
Pulli 1: sch... Blende, ca. 3 cm breit (2 x 15 mm)
Pulli 2: schon besser - Blende ca. 4 cm (2 x 20 mm)
Der blaue Pulli braucht also eine kleinere Schließe von max 30 mm, der rote Pulli verträgt 40 mm -- richtig?
Das macht die Auswahl ja ziemlich einfach, denn damit kann ich eigentlich nur "Lise" nehmen - oder habe ich irgendwas falsch verstanden?
Mich wundert einfach, dass die meisten Schließen so breit sind, wenn doch die Blende laut Anleitung nur 2 cm (=6 Reihen) breit sein soll! Oder darf man die Blende überschreiten?
Wäre für Euren Input dankbar...

PS: Übrigens, von wegen Strickkleid in rot:
schon ein ganzes Stück länger, oder?
Probierfotos gibt's ja erst an Weihnachten bzw. danach: die Woche "zwischen den Jahren" ist jetzt schon so verplant, dass ich wahrscheinlich nicht zum bloggen kommen werde - rechnet also nicht mit Fotos vor 2011... !
(hoffentlich finden die Kids den Pulli auch ok - wenn er kratzt, oder sie das glauben, war alles für die Katz... ) :-D

Kommentare:

  1. Liebe Projektmanagerin, nach reiflichem Abwägen würde ich sagen, wenn du darauf bestehst, die Knöpfe im Internet zu erwerben, dann nimm die Kleinstmöglichen. Ok, 4 cm für den roten Pulli ist gerade noch drin, aber bloß nicht größer! Das sind Kinderpullover, die sollen nicht von den Knöpfen erschlagen werden.
    Bei uns in Salzburg gibt's den Knopferlmayer, der ist eine Institution hier, ich an deiner Stelle würde den aufsuchen. Jetzt bist du nicht in Salzburg, aber vielleicht gibt es ein ähnliches Geschäft bei dir auch? So eines, wo es Knöpfe in allen Größen und Formen gibt. Ich würde mir die einfach anschauen, dann könnte ich mir viel mehr drunter vorstellen. In Sachen Knöpfe wäre das Internet für mich nur die zweite Wahl.
    Aber abgesehen davon: Toll geworden, der Pulli!
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margot, Du hast ja recht - leider habe ich hier keinen einzigen Knopfladen, der diese aufwändigen norwegischen Hakenverschlüsse führt, gefunden. Und wenn dannn denn schon: irgendeinen "billigen Ersatz" kann ich ja wohl kaum nehmen, oder? Das muss jetzt stilecht bleiben! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Projektmanagerin!
    Komm mit den fertigen Pullovern nach Berlin und geh zu Knopfpaul (Zossenerstraße in Kreuzberg) - die können Dir auf jeden Fall helfen!
    Herzliche Grüße
    von der Berlineuse

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, und nochwas: Will auch einen Norwegerpulli haben - sehen toll aus! Damit ließe sich die neue Soma-Ausstellung quasi "stilecht" besuchen...
    http://somainberlin.de/

    AntwortenLöschen
  5. Berlineuse - guter Tipp - wenn ich vor Weihnachten ohnehin noch mal in Berlin bin, dann kümmere ich mich darum.
    Die Anleitung ist kostenlos im Internet - nur zu! :-)

    AntwortenLöschen