Dienstag, 24. Dezember 2013

Weihnachtswolle. FO: Zapperlapp Mütze und Schal (Teil 1 von 2)

Auch das Patenkind kann mit seinen knapp 2 Jahren noch nicht Lesen oder Internetten. Und wer hat schon an Heiligabend Zeit, sich im Internet herumzutreiben? In zwei Stunden spätestens hat es sich mit der Geheimhaltung ohnehin erledigt. Zeige ich Euch also, was das Patenkind bekommt.
Das Patenkind bekommt, so erfuhr ich rechtzeitig irgendwann Anfang November, eine Puppe. Und es wäre schön, wenn Patenkind und Puppe jeweils einen Mütze und einen Schal bekommen könnten. Natürlich aufeinander abgestimmt und zueinander passend, das versteht sich von selbst. Farben seien egal, rot aber in Ordnung (kein Rosa-Zwang hier), und da ich noch mehrere Kilometer feiner roter Wolle im Regal stehen hatte, fiel die Entscheidung nicht schwer: Doppelfädig sollte das warm genug sein und schnell genug gehen.

Schwer fiel mir allerdings das Anschlagen, nicht so sehr, weil ich diese Fähigkeit so plötzlich verlernt hatte, sondern weil mir die erforderlichen Maße fehlten - diese wurden erst Anfang Dezember nachgereicht, als der Vor-Weihnachten-muss-alles(TM)-fertig-sein-Bürostress auf einmal gewaltige Formen annahm, mir auffiel, dass ich mit den Konen nicht würde reisen können und nur noch zwei Wochenenden zur Verfügung standen und außerdem die benötigten 3,75mm Nadeln sich schier unauffindbar im 4mm-Fach des total tollen, übersichtlichen Etuis versteckt hatten. AAAAAAAAARGH.
Zum Glück setzte irgendwann der logische Verstand wieder ein, die Nadelspitzen fanden sich (fast) da, wo sie hingehörten, und die Mütze für die Puppe (Kopfumfang 36cm) nahm schnell Form an. In diesem Fall eine einfache, fast quadratische Kastenform.
Obwohl eine fertige Mütze von Elizabeth Zimmermann als "Swatch", also Maschenprobe gilt, gelang es mir mal wieder nicht, die korrekte Maschenanzahl für die ebenfalls benötigte Kindermütze hochzurechnen. *Sigh*. Zum Glück hatte ich das Muster "Ninja Cat Hat" nur als lose Orientierungshilfe angenommen, und die Maschen in bewährter Manier mit 3,75mm Rundstricknadeln und Türkischem Anschlag zum Stricken von oben nach unten angeschlagen.So konnte ich einfach mitten in der Mütze so viele Maschen abnehmen, bis der gewünschte Kinderkopfumfang (49 cm) erreicht war. Fürs Kind habe ich das rechts-links Bündchen allerdings doppelt dick und warm gemacht, das heißt, nach 10 Runden eine Runde links für den Knick, weitere 10 Runden in Rippen und dann festnähen (sewn-bind-off).

Die eher schlichte Mütze gewinnt enorm durch weiße Troddeln an den Kanten! Man kann aber natürlich auch die Ecken -wie in der Anleitung vorgeschlagen- Katzenohrenförmig dreieckig abnähen... war mir aber ein bisschen zu gewollt.
Aber so? Gefällt mir das sehr gut!
Hoffentlich passen die Mützen auch...
Die harten Fakten:
lose basierend auf Ninja Cat Hat von Cheryl Fisher
Puppe: 36cm Kopfumfang - 2x38=76M
Kind:49 cm Kopfumfang - 2x54-16=92M
von oben nach unten, extra Troddeln in Kontrastfarbe
angefangen: 07.12.2013
fertiggestellt: 13.12.2013
Rest Garnstudio DROPS Karisma Superwash in weiß für Troddeln 
verbraucht:: keine Ahnung -  ohne Wiegen gleich ins Päckchen...
Größe/Maße: s.o.
Nadeln: 3,75 mm
weiteres Material: Stopfnadel/dicke Sticknadel zum Vernähen
Kosten: keine Ahnung. Stashmaterial
Und der Ravelry-Projekt-Link.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen