Mittwoch, 12. November 2014

FO: Hägar der Schreckliche.

Wer auf dem Lande oder Stadt
einen Bruder wohnen hat...
... der noch dazu seiner Tochter den Wikingerhelm neidet und selber einen solchen haben möchte....
... der findet sich möglicherweise zu Halloween auf einmal mit einem üppigen roten Vollbart im Gesicht wieder.
Während man am dazu passenden Helm strickt.

Der, natürlich, mit Hörner besetzt ist.

Zum Glück legt besagter Bruder aber keinen Wert darauf, besonders große Hörner aufgesetzt zu bekommen, und so konnte ich das perfekte Wikingerkostüm aus mehreren Einzelmustern zusammensetzten, die allesamt bei Ravelry kostenlos zu finden sind.
(Habe ich in letzter Zeit mal erwähnt, wie toll Ravelry ist? Da gibt es alles, oder Inspiration für alles. Großartig!)
Brüderchen, kein Problem!
Die Mühe/der Spaß lohnt sich übrigens, da dieser Bruder im Rheinland lebt und mit einer Kölschen Frau verheiratet ist. Spätestens an Karneval wird der das Ding tragen.
Der Bart ist übrigens abknöpfbar, und mittels dreier Knopflöcher pro Seite sogar flexibel einstellbar!

Da trinkt sich das Kölsch dann auch leichter.
Also, ich finds richtig gut gelungen!
(Ein Weihnachtsgeschenk fertig und verpackt).



Das Muster
Eigentlich sind es drei Muster: eins für den Bart, eins für den Helm, eins für die Hörner
Für den Bart häkelt man ein Grundgerüst, in das man dann die "Barthaare" einknüpft und den Schnauer aufnäht. Der Helm ist eine einfache Kappe mit einer Kante und vier Segmentstreifen aus Perlmuster, die ich freihändig gestrickt habe: 88 Maschen mit Nd. 5 in eisengrau angeschlagen, 15 Runden Perlmuster, bis 15 cm gerade hoch im Muster, dann Abnahmen in jeder 4. Reihe...
Zuletzt kamen die fantastischen Hörner dazu, die man mit einer genialen Mischung aus Abnahmen und verkürzten Reihen arbeitet. Hier habe ich mit Nd. 3mm besonders fest gestrickt, später leicht ausgestopft und am Helm festgenäht. Die Naht habe ich dann mit einer grauen Luftmaschenkette verdeckt. Für den Bart innen noch zwei Knöpfe festnähen, fertig!
Technik:
 Stricken, etwas häkeln... verkürzte Maschen und Abnahmen. Eigentlich gar nicht soo schwierig.
Die Wolle:
 Der Bart besteht aus einem Rest Lana Grossa Superlana (29), Helm und Hörner sind aus Karisma, Reste des Norwegermarathons und von Malroy.
Die harten Fakten:
 Viking or Dwarven Beard by Melissa Campbell (kostenloser Ravelry-Link)
Helm improvisiert
Mighty Warrior (Viking Horns) by Amanda Schwabe from a k n i t i c a (kostenloser Ravelry-Link)
angefangen: 26. Oktober 2014
fertiggestellt:2. November 2014
verbraucht: 2 Knäuel orange, 1 Knäuel grau, Rest weiß.
Größe/Maße: passt schon
Nadeln: Hörner: 3mm; Mütze/Helm: 5mm; Bart: 4mm Häkelnadel
weiteres Material: Stopfnadel/dicke Sticknadel zum Vernähen, etwas Füllwatte, 2 Knöpfe.
Kosten: pft. Alles Reste aus der Vorratskiste.


Kommentare:

  1. HAMMER! .... die Wikingermütze mit dem rotem Bart ist einfach der Hammer. Jetzt kann Dein Bruder sich ja die Hörner abstrossen ;-)
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das befürchtet meine Schwägerin auch... *grins*

      Löschen
  2. der findet sich möglicherweise zu Halloween auf einmal mit einem ... muetzemitbart.blogspot.de

    AntwortenLöschen