Donnerstag, 11. Dezember 2014

Backen ist Liebe!

Ungefähr drei Tage vor dem ersten Advent senkte der Meinige die Zeitung, sah mich an und sprach also: "Wann fängst du eigentlich mit dem Plätzchenbacken an? Sonntag ist schon der erste Advent!"
Das hat mich in mehrfacher Hinsicht erstaunt. Zum einen war es draußen noch so warm, ich war noch gar nicht so weit. Zum anderen ist der Meinige eigentlich überhaupt nicht "süß".  Zum Dritten steckte ich bis zum Hals in Hasen (dazu mehr später) und war unwillig, das fürs Backen zu unterbrechen.  Und überhaupt hatte ich erstmalig gar keine Lust auf Plätzchen backen.
Aber der Appetit kommt ja bekanntlich beim Kochen.
Seither habe ich die üblichen Sachen fertiggestellt:
  • Mandelstollen
  • Lebkuchen
  • Schwarz-Weiß-Gebäck
  • Witwenküsse
  • Rahmkringel
  • Zitronentaler
  • Mandelmakronen
  • Weihnachtsnüsse
Mir reicht das eigentlich. Mal sehen, ob uns noch etwas fehlt.
Fotobeweise? *knurps* Es ist stockfinster und *kau* ich finde die Kamera *schluck* nicht. Außerdem ist hier alles voller Krümel...

1 Kommentar:

  1. Bei uns gibt es dieses Jahr fast nur Mürbeteigplätzchen, Haferflockenkekse und Schwarzweißgebäck. Und ständig ist die Keksdose wieder leer. Dafür habe ich dies Jahr es endlich geschafft einer Freundin zu zeigen wie man Plätzchen macht. :-)

    AntwortenLöschen