Freitag, 1. Oktober 2010

Stoffdruck mit Freezerpapier, Teil 2. Zweifarbendruck.

Nachdem das internationale Baby versorgt (aber m. W. noch nicht geboren) ist, kommt das Berliner Mädchen dran. Um es auch für mich etwas interessanter zu machen, suchte ich mir ein zweifarbiges, aber wiederum sehr grafisches Motiv: Rotkäppchen und der Böse Wolf.
Das Motiv zweimal genau gleich groß ausdrucken - das ist wichtig! - und Farben festlegen.
1. Erste Grafik: alles was schwarz ist ausschneiden, aufbügeln wie gehabt. (Ich habe hier leider die Beine vom Wolf versaut - er sollte zwei schlanke Beine haben, ich habe das Zwischenstück nicht wieder angebügelt. Dumme Gans!)

2. Schwarze Stellen ausmalen, trocknen lassen, Freezerpapier abnehmen.

3. Zweite Grafik: Alle roten Stellen ausschneiden, Freezerpapier passend auflegen, anbügeln (hier sieht man die Wolfbeine wie sie hätten sein sollen) und dann
4. rote Stellen ausmalen (mit rot!), trocknen, etc
 5. Fertig! Bügeln!

Zweifarbdruck dauert natürlich viel länger, da erst jede Farbe einzeln getrocknet sein muss, bevor man die nächste drucken kann. Wahrscheinlich hätte man auch erst rot drucken müssen, weil es auf schwarz nicht deckt (oder ich hätte auch das Wolfsauge beim Schwarzdruck wieder anbügeln müssen)....Dennoch: ein schnelles, persönliches Geschenk.

Also, ich find's super! Vielleicht etwas gruselig, aber das versteht die Kleine hoffentlich noch nicht... :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen