Samstag, 24. März 2012

FO: Hasenfamilie

Hier war es still, und das wird sich bis zur endgültigen Abgabe der Doktorarbeit Ende April auch nicht ändern - aber ein bisschen gestrickt habe ich trotzdem. Als kleine Belohnung für das Erreichen einiger Meilensteine, sozusagen, ein lang geplantes, kleines Zwischendurchprojekt.
Denn Ostern naht!
Und auch dieses Jahr sind wieder Ostereier auszubrüten - am besten natürlich von diesen unglaublich niedlichen Hasen-Eierwärmern,
zu Vorführzwecken anders aufgebockte Eierwärmerhasen
deren Anleitung littlecottonrabbits (blog) aka bunnyknitter (ravelry) uns dankenswerterweise seit 2009 für geringes Geld (ca 2 Pfund = 2,50 Euro) zur Verfügung stellt!
Sind die nicht wahnsinnig süß?
Genug für eine Kleinfamilie - Familienzuwachs jederzeit möglich!

Zugegebenermaßen sind die Originale - und da auch und vor allem die Puppen - unübertroffen. Auch mit viel Mühe, verschiedenen Sorten Füllwatte und innerlich um die Nase geschlungenen Formungsfäden habe ich nicht annähernd so schöne Hasengesichter hinbekommen wie bunnyknitter. Ich tröste mich damit, dass sie ja nun auch deutlich mehr Erfahrung im Stricken von Hasen und anderem Getier hat.
An der Anleitung war jedenfalls nichts auszusetzen - im Gegenteil: sie ist ihr Geld mehr als wert. Die Viecher machen soo viel Spaß - und sind sooo befriedigend schnell fertig - und ich danke schokosanne, dass sie mich daran erinnert hat, wie lange das Muster schon (bezahlt!) in meiner Queue saß... :-)

Mein Fazit:


Das Muster:
Die englischsprachige Anleitung besteht aus einem bebilderten, fünfseitigen PDF-Dokument, das man auf Ravelry kaufen und herunterladen kann. Das Design ist ansprechend und übersichtlich, benötigtes Material, erforderliche Techniken und die einzelnen Arbeitsschritte sind klar und nachvollziehbar beschrieben.
Für deutsche Strickerinnen ist die rein schriftliche Anleitung Reihe für Reihe möglicherweise ungewohnt, aber da die Hasen klein sind, umfasst kein Körperteil mehr als 23 Reihen -- das schafft man auch gut ohne Strickschrift. Hilfreich sind auch die detailierten Foto-Tutorials zum Zusammennähen und ausstopfen der einzelnen Körperteile. Und weil empfohlen wird, das jeweils direkt nach dem Stricken (der Ohren; der Arme) zu tun, geht es am Schluss auch echt schnell. Ich habe in vier Tagen (bzw. Fernseh-Abenden) drei Hasen geschafft.
Technik:
Bunnyknitter's Anleitung sieht vor, dass man die Hasen flach strickt und hinterher zusammennäht, einige Raveler haben die Anleitung auf in-der-Runde stricken umgemodelt. Ich habe beides ausprobiert und habe keine Präferenz - die Nähte sind so kurz, dass auch verhärtete Zusammennähen-HasserInnen damit gut klar kommen können. Dementsprechend benötigt man rechte (knit) und linke (purl) Maschen, einfache Zunahmen aus dem Zwischenfaden (M1f), und Abnahmen mittels Zusammenstricken (k2tog). Wer zudem, wie in der Anleitung vorgeschlagen, gestreifte Pullover für die Hasen wünscht, sollte einfache Farbwechsel (wahlweise in Reihen oder Runden) beherrschen.
Änderungen:
Meine Hasen tragen keine Ringel, sondern modisch-hippe College-Sweatshirts mit ihrem Namensinitial (bzw. dem Initial der geplanten Empfänger. Damit jeder in der brüderlichen Kleinfamilie weiß, wem das Frühstücksei gehört...) (Überraschung! Ich glaube aber fast, die lesen hier nicht mit. Hoffe ich. Und wenn schon...)
Hasenpapa "R"
Hasenmama "K" - man beachte den "Lippenstift"
zartes Hasenbaby "L" - die Nichte isst zwar dieses Jahr noch keine Eier, aber an den Ohren kauen geht wahrscheinlich schon...

Die Strickschrift für die Buchstaben stellt bunnyknitter übrigens kostenlos zur Verfügung.

Die Wolle:
Die Anleitung geht von einer Maschenprobe von 7M auf 10R=1 inch aus, um einen 12 cm großen Eierwärmer zu machen. Meines Erachtens eignet sich jeglicher Wollrest in Sockenwollstärke - ich habe keine Mapro gemacht, da Eier in den Größen S bis XL serviert werden. Dafür habe ich funkelnagelneue Rico Design Baby Cotton Soft DK bei Wolle Rödel erstanden, mit der ich wahrscheinlich noch einige Dutzend weitere Hasen produzieren könnte - aber die Farben waren eben genau das, was ich gesucht habe. Zartes beige, weiß, rosa, flieder, hellblau, blau - und ein zartes grün, das (noch) gar nicht zum Einsatz kam... Man muss (sich auch mal was) gönne könne!
Hört Ihr das auch? "Wir sind sooo einsam!" Kein Wunder, dass die sich vermehren wie die sprichwörtlichen Karnickel...

Die harten Fakten:
bunny egg cosy pattern von Little Cotton Rabbits (bunnyknitter Julie Williams) für ca. 2,50 Euro
Alphabet-Chart (kostenlos)
angefangen: 13. März 2012
fertiggestellt: 16. März 2012
Wolle: Rico Design Baby Cotton Soft DK in beige, blau, weiß, rosa und flieder
verbraucht:: wenig
Größe/Maße: ca. 13 cm bis zur Ohrenspitze, ca 20 cm Pulloverumfang
Nadeln: Chiaogoo Stahlrundstricknadeln in 2,75mm, 80 cm Seil.
weiteres Material: Füllwatte, Sticknadel zum Vernähen, evtl. Stickgarn für Augen und Nase (mein weißes Häschen wurde mit der Wolle bestickt. Ging fast noch besser.)
Kosten: Sag ich nicht. Wird ja ein Geschenk. Und der Löwenanteil der Wolle ist schließlich noch gar nicht verbraucht...fällt also unter Wollreste... (öhem).


Kommentare:

  1. Eine super..supersüsse Hasenfamilie hast du da genadelt!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Oh Frau P.
    was sind die niedlich. Super!
    PS
    Ich verlängere nicht heimlich, habe anderes im Sinn. Kämpfe mit dem Toshi 2.
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  3. Wie süß!!!! Ich brauch auch noch was hasiges als Wichtelgeschenk und dachte da an eine andere hasige Eierwärmeranleitung. Wo ich jetzt Deine sehe... *grübel*

    Einfach goldig, das Trio!

    AntwortenLöschen
  4. Die sind ja zum Quietschen goldig. Schön, dass du dich mit solch süßem Zeug belohnst. Muss einfach sein und hat sich gelohnt.

    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  5. Die sind ja wirklich goldig! Wer soll da widerstehen ...
    Einfach wunderbar :-)
    Liebe Grüße
    Martine

    AntwortenLöschen
  6. Extrem süß, deine Hasen! :) Ich finde auch, du hast die Gesichter perfekt hinbekommen. :P

    Lieben Gruß,
    Jana

    AntwortenLöschen
  7. Danke!
    und die Empfänger haben sich seeeehr gefreut! (und streng gefragt, wieso ich für "sowas" denn überhaupt gerade Zeit hätte?!? -- habe ich ja gar nicht... :-( )

    AntwortenLöschen
  8. Die sind echt schön geworden.
    Vor allem wünsch ich Dir aber viel Durchhaltevermögen für die letzten Wochen der Diss.
    VG aus dem Süden
    Tina

    AntwortenLöschen