Freitag, 3. Mai 2013

WIP und Zwischenfazit: Eisblumen.

Der erste Kniestrumpf ist fertig. Und passt. Draußen wird es Frühling.
Wann ich einen zweiten Kniestrumpf stricke, ist daher nicht ganz absehbar. Momentan hege ich den Plan, die Anleitung niederzuschreiben, dann die Lopi-Jacke zu stricken, und dann den zweiten Strumpf zu stricken, sodass ich zugleich meine eigenen Teststrickerin wäre. Soll mir recht sein.
Ja. Ich brauche doppelt soviele Maschen um die Waden als um den Fuss.
Das gibt mir auch Zeit, ein neues Knäuel von der schneeweißen Wolle aufzutreiben - bei meinem letzten Besuch im örtlichen Wollgeschäft gab es nur ein weicheres weiß. Mitte Mai, haben sie mir versprochen, soll der gesamte Ladenvorrat wieder frisch aufgefüllt sein. Und wenn der zweite Strumpf schon die Verbesserungen und Lerneffekte aus dem ersten Exemplar inkorporiert, und so schön das wäre daher evtl. leicht anders wird, so sollen zumindest die Farben die gleichen sein.
Das Bein hat, wie errechnet, 10 Streifen erhalten, in denen ich ab dem 2. Streifen kontinuierlich pro 3cm breitem Streifen eine 3 cm breite Blume zugenommen habe. Eigentlich sind die Blumen ja pro Streifen versetzt angeordnet, und wenn man die Zunahmen beidseitig einer imaginären Mittelnaht, symbolisiert durch den Blumenstiel, ausführt, kann man das Muster genauso erhalten. Aber das hatte ich ja auch schon gezeigt.Menschen mit weniger Wade können das natürlich variieren...
Der zehnte Streifen besteht aus 1x1 Rippen - für einen etwas besseren Sitz - die mit einem 6reihigen Picot-Abschluss enden.
Hier gibt es einen schönen Vergleich verschieden ausgearbeiteter Picot-Kanten für toe-up socks, und daher habe auch ich die Abschlusskante habe ich nicht abgekettet, sondern innen direkt von der Nadel festgenäht - vielleicht bastele ich dazu noch ein Tutorial.

Dadurch wird die Kante schön elastisch und es entsteht zudem ein Tunnel, breit genug für das Wäschegummi, das ich für besseren Halt noch hindurchgefädelt habe.

Ich finds hübsch, wie die zwei Hauptfarben auseinander herauswachsen, und warm ist der Strumpf und vor allen Dingen passt er.
Mal sehen, wie lange ich für den  zweiten Strumpf brauche...Im Sommer brauche ich ihn ja nicht...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen