Dienstag, 13. August 2013

Nähen aus Notwehr: Blümchenrock.

Nachdem der Kreis-Rock ja doch etwas weit und etwas plastik-warm geraten ist, dachte ich an einen zweiten Anlauf - diesmal brav mit der Vergrößerung parallel zu den Nahtlinien.
Zum Einsatz kam ein gut abgelagerter Baumwollstoff, der mir vor einigen Jahren als Restecoupon für 4,-Euro oder so in die Finger fiel, und einen ersten Auftritt als Futter für die häßlich-mißratene Hahnenzahn-Tasche gesehen hat.

Diesmal habe ich mir allerdings den Reißverschluss gespart und einfach oben einen Gummizug eingezogen. Nicht, dass dieser Rock tief rutschen würde...
Aber er ist eben auch nicht zu eng, sondern sitzt ganz wunderbar und ist schön luftig, ungefüttert und aus reiner Baumwolle.
Mit einem weißen Poloshirt sieht das sehr ordentlich aus. Besonders schön finde ich, dass ich nun die Rocklänge selbst bestimmen kann - ich mag nämlich meine Knie lieber bedeckt sehen, sowohl von hinten als auch von vorn, und vor allem auch im Sitzen/beim Radfahren. Die Modeindustrie will aber immer mehr Bein zeigen als ich.
Aber hier habe ich das Sagen. Muahahahah!
Und deshalb habe ich an den unteren Rocksaum auch noch eine einfache Rüsche aus dem gleichen Stoff angenäht. Gleich viel netter.
Allerdings muss ich aber offenbar nochmal das eine oder andere Fädchen abknapsen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen