Sonntag, 27. Juni 2010

FO: Shur'tugal fertig!

Und während draußen die Autokorsos das 4:1 gegen England feiern - was für ein spannendes Spiel! - feiere ich meine eigenen kleinen privaten Triumphe.
Sehr klein, denn die Woche war höllisch anstrengend, ich hatte mehrere 10-11 Stunden-Tage im Büro plus "Sozialstress" am Abend (Mittwoch  natürlich D-Ghana; Donnerstag eine sehr nette Einladung) -- und so abgebrüht, dass ich beim Public Viewing das Strickzeug auspacke, bin ich tatsächlich noch nicht... Aber ich habe Shur'tugal fertig, und somit ist das Paar eine volle Woche vor dem Stichtag/Geburtstag im wahrsten Sinne in trockenen Tüchern...

Fazit:
Muster: Das Muster hat Spaß gemacht - ich würde die Socken sofort wieder stricken... nicht zuletzt, weil ich jetzt das Muster kapiert habe... Anfangs hatte ich nämlich meine Probleme, musste mehrfach ribbeln und war frustriert. Daher ist auch das erste Bein so kurz geworden (knapp 3 Mustersätze) - ich wollte nämlich endlich zu Potte kommen! Aber es ist herrlich elastisch und verspricht einen guten Sitz ohne zu rutschen. Auch die Details (heelchart, die ich auch für die Spitze verwendet habe) sind super. Ich bin gespannt auf das Urteil der Trägerin.
Änderungen: Mit der Boomerang-Ferse habe ich aber bessere Erfahrungen gemacht und mich daher an Bewährtes gehalten. Weil die Trägerin schmale kleine Füße hat, habe ich nur 56 Maschen angeschlagen, ich hoffe, das passt ihr. Mir passt es nicht... :-)
Technik: Magic Loop - hat mir hier erstmals Probleme gemacht, weil 100 cm fast zu lang waren. Dadurch haben sich manchmal die Maschen verschoben, und dann eben auch das Muster... lässt sich aber mit erhöhter Aufmerksamkeit und Konzentration eigentlich leicht verhindern. (Bei mir ist zur Zeit beides nach Büroschluss selten...)
Wolle: Regia Classic würde ich für diese Socken nicht nochmal nehmen - sie verunklärt mir das Maschenbild zu sehr, und das filigrane Muster kommt nicht so richtig heraus...
Alles in allem aber: empfehlenswert!

Auf einen Blick:
angefangen: 28. Mai 2010
fertiggestellt: 27. Juni 2010
verbraucht:: 1 Knäuel und ein bisschen vom zweiten in Regia Classic grau à 3,50 Euro
Nadeln: Inox Rundstricknadeln Nr. 2; Kabellänge 100 cm
weiteres Material: Stopfnadel/dicke Sticknadel zum Vernähen
Kosten: ca. 4 Euro 

Mehr bei Ravelry.

1 Kommentar:

  1. Schönes Muster. Aber stimmt - mit dieser Wolle ein bisschen verschwommen. Trotzdem großes Lob!
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen