Dienstag, 2. Februar 2010

Ravelry account.

Wenn man das Internet nach Strickmustern durchstöbert, stößt man früher oder später auf Ravelry. Man findet ein interessantes Muster, klickt auf den Link und - stop. Da man sich registrieren muss,  kam ich nie weiter als bis zur Startseite.
Jetzt habe ich mich mal ein bißchen schlau gemacht - man kann sich ja nicht immer gleich überall registrieren  - und folgendes herausgefunden:
Ravelry ist für Stricker/Häkler/Weber etc das, was Xing für Berufstätige und facebook für die Unterbeschäftigten. Ein soziales Netzwerk rund ums Stricken (etc). Es ist zudem kostenlos und scheint der "Marktführer" zu sein. Und da ich keine Angst vor englisch habe (auch wenn die Strickbegriffe natürlich manchmal noch kryptischer sind als ohnehin schon -k2pt-, bin ich jetzt auch beigetreten. Ging sehr schnell, einfach und unkompliziert.

Hauptsächlich hat mich die Muster-Datenbank interessiert -aber da ist ja noch viel mehr!
Ob und wann ich allerdings beginne, dort mein "notebook" anzulegen - dazu bräuchte man mal Zeit... Eine interessante Idee ist es aber schon, (online) überhaupt über seine Wollvorräte Buch zu führen. Vielleicht gebe ich ab jetzt einfach fortlaufend ein - denn SOOO viel Stash habe ich bei Wolle eigentlich (noch) gar nicht. (Guckt nicht in meine drei Stoffkoffer!)
Wenn ich mal Zeit habe. Denn neben der Strickerei habe ich ja auch noch einen Beruf, und eine Art unbezahlten Neben-Beruf, und Freunde, und ein Privatleben... und jetzt auch noch Blogs und diverse Soziale Netzwerke zu pflegen.
Das Stricken soll nach wie vor ein Hobby bleiben, und dieser Blog kostet mich doch schon ziemlich viel Zeit. Aber das tun neue Spielzeuge ja immer!
Also: sehen wir uns im Netz?


Mehr Infos: http://en.wikipedia.org/wiki/Ravelry
Und Tina von Tichiro hat die Seite ausführlich getestet und beschrieben (man muss gar n icht alles selber machen!) hier: http://tichiro.net/?p=423

Kommentare:

  1. Bin gerade über Sonja hier hereingeschneit. Ravelry ist genial. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich überhaupt stricktechnisch überleben konnte vorher. Kann süchtig machen.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch da angemeldet, hab aber immer noch nicht den Durchblick, und dann ist auch vieles in englisch, und da bin ich nicht gerade so die Kanone drin....

    AntwortenLöschen
  3. @stricksingle - das stimmt natürlich... aber ich habe mir gedacht: Fachvokabeln sind es ja in jedem Fall, kann man also gezielt lernen...
    to purl - links stricken
    to knit - rechts stricken
    to cast on - anschlagen
    to cast off - abketteln
    etc...
    Wenn ich die deutschen Wörter meinem nichtstrickenden Freundeskreis aufsage, verstehen die auch kein Wort... ;-)

    AntwortenLöschen