Donnerstag, 30. September 2010

Überall Babies! Stoffdruckprojekte mit Freezerpapier. Teil 1

Zur Zeit bekommt die Umwelt Kinder, als seien die irgendwo im Sonderangebot zu haben... vielleicht haben Uschi's Reformen ja doch etwas gebracht? Oder aber es ist eben einfach dieses Alter... Nestbau, und dann Nest füllen und ausbrüten.

Da ist zum Beispiel die süddeutsche Freundin, die gerade in der Schweiz das Kind mit ihrem holländischen Mann ausbrütet (müßte jeden Augenblick schlüpfen). Eine internationale Gemeinschaftsproduktion, und obwohl wir uns nicht oft sehen, fiebern wir hier natürlich mit!

Und außerdem ist in einigen Wochen schon wieder Taufe in Berlin, diesmal sind wir nicht als Paten engagiert sondern dürfen einfach nur so zugucken wie das Kind naßgemacht wird. Und da die Kleine schon Schuhe hat, und der Bedarf an silbernen Bechern/Beißringen/Serviettenringen etc sicherlich durch die Paten und Verwandtschaft schon gedeckt ist (das geht ja in der Regel SEHR schnell... ein Serviettenring reicht!), hatte ich endlich die Chance, die Anleitung für Stoffdruck-mit-Freezer-Papier von Draußennurkännchen auszuprobieren...
Freezerpapier liegt hier schon länger rum. Cutter, Lineal, Schneidematte sind bereit
 Zuerst etwas einfaches zum Üben:
1. Aus dem Internet Schweizer-Flagge aussuchen, auf Freezer-Papier drucken, ausschneiden
2. Auf vorbereiteten Baby-Body von Hasi&Mausi aufbügeln
3. Dabei aufpassen, dass das weiße Kreuz wieder genau in die Mitte kommt!
4. mit Oranger Stoffmalfarbe (haha - Oranje in der Schweiz! Kleiner Scherz, hoffentlich kapieren die Elgern das...) ausmalen - ich habe einen Schwamm zerschnitten und damit getupft-gewischt-getupft. Ging gut.
5. Trocknen lassen. Vorsichtig abziehen. Bügeln zum Fixieren.
Fertig!
Das Orange leuchtet leider nicht so schön, wie gehofft, aber hey. Egal.
Morgen: Steigerung der Schwierigkeit mit Zwei-Farben-Druck!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen