Mittwoch, 17. Februar 2016

FO: Brit-Chic Größe 80.

Meine momentanen Nähprojekte profitieren natürlich sehr davon, dass zur Zeit kein tatsächliches reales Baby mich davon abhält, mich stundenlang mit Stoff aussuchen, zuschneiden, bügeln und nähen zu beschäftigen. Zugleich ist es ohne ein echtes Modell gar nicht so einfach zu erraten, wie groß das zu benähende Kind zu welchem Zeitpunkt denn wohl sein wird. Ich verlasse mich daher auf die standardisierten Durchschnittsgrößen in dieser Tabelle, und hoffe, dass das ungefähr hinhaut. Zumindest, wenn das vernähte Schnittmuster eine "offizielle" Größenangabe hat, und nicht nur, wie bei den zuletzt vernähten Mustern von ShwinandShwin, ein "meinem Kind hat das mit 3 Monaten gepasst"...
Laut meiner Schwägerin beinhalten die drei bereits vorsortierten Kisten mit ererbter jungstauglicher Babykleidung alles, was das Herz begehrt bis etwa Größe 80. Größe 80 entspricht laut Tabelle 10-12 Monaten, oder aber, wenn die Kinder kräftig ausfallen, was in meiner Familie gar nicht ungewöhnlich wäre, 7-12 Monate... vorausgesetzt, es handelt sich um ein mitwachsendes Kleidungstück. Also Wintersachen. Wintersachen kann ich.
Und der Vorsatz war, eine Hose passend zu diesem grünen Eulen-Pullunder zu fertigen, der ja von 9-12 Monaten passen soll.
Glücklicherweise habe ich in der Upcycling Kiste noch einen alten Rock gefunden, den ich immer mochte, aber nie getragen habe - er saß einfach nie gut, rutschte hoch, sodass das Futter blitzte, und war mir auch eine Handbreit zu kurz. Inzwischen ist er zudem etwa 10 Größen zu klein...
Ein bißchen schneiden, ein bißchen bügeln, und die hervorragende Anleitung "Pumphose Frida2.0" vom Milchmonster, die ich in der kleinsten, kostenlosen Version ja schon probegenäht und für tauglich befunden hatte - et voilà!

Eine sehr britische Knickerbockerhose!
Die extra-langen Bündchen wachsen mit, lassen sich aber mittels Umkrempeln auch kürzen, und erinnern an Kniestrümpfe. Dabei fiel mir die Auswahl der richtigen Bündchenfarbe am schwersten. Denn laut "Gentleman-Blog" soll man die Farbe der Strümpfe mit dem gesamten Outfit abstimmen... Genau genommen heißt es dort:
"Braune Strümpfe (wenn auch oftmals verschmäht) schmeicheln indes braunen Cord- und Tweedanzügen, zu denen auch weinrote und flaschengrüne Strümpfe denkbar sind." (http://www.gentleman-blog.de/2013/04/26/struempfe-socken-schuhe-hose/), Hervorhebung von mir, Link im Original
Braun war mir dann doch zu langweilig für eine Kinderhose...

...die langen Bündchen simulieren ja irgendwie doch die Strümpfe. 
Weiß wäre zu hart. Dunkelblau hat mich nicht überzeugt. Weinrot wäre eine echte Option...
Aber der Meinige war für flaschengrün. Und der Eulenpullunder ist ja auch grün. Voilà!
So sieht das aus.
Die Hose folgt genau der Anleitung für eine "Frida 2.0" mit innenliegenden Taschen. Allerdings habe ich den möglicherweise kratzigen Wollstoff mit einem weichen Jersey gefüttert. So wird die Hose zwar noch etwas wärmer, aber das schadet ja nicht unbedingt. Dafür kann man evtl. auf eine Strumpfhose verzichten. 
Nur auf der Rückseite habe ich etwas improvisiert - runde Taschen schienen mir unpassend, keine Taschen fand ich auch doof. Also habe ich Taschenklappen in der Breite des Taschenmusters improvisiert und angenäht - sie ohne jede Funktion. Man könnte noch Knöpfe aufnähen, aber das scheint mir nicht nötig. Außerdem würde das Kind wahrscheinlich genau darauf liegen oder sitzen, was möglicherweise trotz Windelpolster unbequem wäre. Nein, nein, wir lassen das so.
Außer natürlich, dass wir jetzt noch passende Schuhe und eine karierte Schirmmütze brauchen. Is' klar, oder?
Und mit einer passenden Strickjacke, zum Beispiel der Baby Sophisticate, würde das hier auch mal wieder zum Strickblog werden...

Kommentare:

  1. Oh, es ist einfach genial, was du im Moment so fabrizierst ;-)

    Schirmmütze, Schuhe und passende Cardigan sind ein Muss.

    (ich frag jetzt nicht, was deine Hormone machen, und ob was im Busch ist.....(nichts für ungut, will dir nicht zu nahe treten ;-))

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen
  2. Hormone in Büschen? Häh? :-) Ihr wandert nach England aus, ist doch klar.
    Der Baby Sophisticate wäre eine prachtvolle Ergänzung zu diesem ganzen englischen Nähkram.
    *duckundweg*
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  3. Habs in Original gesehen. Very British. Kann gleich mit dem Onkel auf Jagd gehen.

    AntwortenLöschen