Mittwoch, 24. Februar 2016

WIP: Baby Sophisticate. So jedenfalls nicht.

Auf der Strickliste stehen auch mehrere Kinderstrickjacken. Ich würde zum Beispiel gerne eine Jasper-Jacke stricken - die Anleitung liegt hier schon ausgedruckt. Allerdings hat man mir gesagt, dass Kapuzen erst bei Kindern interessant sind, die nicht ständig auf dem Rücken liegen, sonst haben sie entweder ständig Kapuzen auf oder einen Knubbel im Rücken. Das hat also noch Zeit.
Außerdem wollte ich eine Baby Sophisticate Jacke -  eine RVO-Jacke mit Schalkragen im "Opa"-Stil, und das schien mir genau das richtige zu sein für eine Ergänzung des "Brit-Chic"-Outfits.
Die Anleitung in den beiden kleinsten Größen ist kostenlos, und auch nicht besonders schwierig. Allerdings wollte ich ein dünneres Garn nehmen, als in der Anleitung angegeben ist, nämlich die geliebte Cool Wool.

Machen wir die Rede kürzer als die Mängelliste:
1) Mit Nadelstärke 3 wird mir das viel zu fest. So oft, wie ich das Garn schon verstrickt habe, sollte ich langsam mal wissen, mit welcher Nadelstärke ich es verstricken muss, oder? Offenbar ist meine Fadenspannung sehr unterschiedlich...
2) Die Zunahme auf 50 Rückenmaschen reicht bei dieser festen Fadenspannung nicht für die angepeilte Größe 6-9 Monate (25 cm), sondern kommt nur auf knapp 19-20 cm Brustweite.
3) Ich habe überhaupt nur 2 Knäuele Wolle in dunkelbraun. Der Rest wird nicht für zwei Ärmel, Blende und Schalkragen reichen.

Die Jacke wird geribbelt und nach einer angemessenen Zeit Stubenarrest möglicherweise gestreift wieder auferstehen. Vielleicht auch mit andersfarbigen Ärmeln (sozusagen als Intarsien gearbeitet). 

1 Kommentar:

  1. Blöd jetzt. Ich glaube, ich habe ihn damals mit der Cascade gestrickt, um auf die MaPro zu kommen. Ansonsten war es ein schöner "Nebenbei"-Strick und ich hatte viel Spaß mit den Knöpfen. Ich meine, sie waren von einer Jacke meines Opas, oder war es doch die des Mannes?
    Stubenarrest :-) *gröhl*

    AntwortenLöschen