Freitag, 21. Mai 2010

...und weil's so schön war - fleeglized boooties zum Zweiten.

Diesmal ging die Reise nach Düsseldorf. Pünkltich zur Einfahrt in den Hauptbahnhof war ich mit dem ersten Schuh fertig. Bei Muttern auf dem Sofa mussten nur noch die Fäden vernäht und Knöpfe aus der riesigen Sammlung einer Drei-Generationen-Knopf-Kiste gesucht werden.
Auf der Rückfahrt war ich sogar noch schneller: noch vor dem Heimatbahnhof konnte ich abketteln. Diese Schuhe machen wirklich Spaß, und haben mir das befriedigende Gefühl von "fertiggestellt" gegeben.  (Gehen an einen guten Freund, der gerade Vater eines kleinen Jungen wurde).

Nun aber wieder zu "Timpani". Keine Angst, ich bleibe dran! Es sind nur sooo viele andere Dinge zu tun! (Einkaufen, Kuchen backen, Geburtstagsgeschenke einwickeln, staubsaugen... eine Doktorarbeit schreiben). Argh.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen