Dienstag, 8. Februar 2011

Borowski. Die Wolle.

Der Meinige möchte also einen Pullover.
Immer schön an der Arbeit beteiligen, sagen die Experten, damit der Mann rechtzeitig "nein" sagen kann, oder Wünsche äußern. Das ist wichtig, sonst gibt's Streit. Streit wäre wieder Pulloverfluch, und soll hier unbedingt vermieden werden.
Wir fangen bei der Wolle an -- er sollte doch, so denkt mein naives Ich, er sollte doch was zur Wolle sagen können.
Ein Besuch im Wolladen (müssen wir da rein?), mit unenthusiastischem hmmsen seinerseits belehrt mich eines Besseren.
Der Mann fühlt sich unwohl.
Der Mann will hier raus.
Der Mann kann sich die zu Knäueln gewickelten Fäden nicht als gestrickten Pullover vorstellen.
Wir verlassen den Laden.

Was tun?
Ich rekapituliere: dicke Wolle, dunkelblau. Soll jetzt auch nicht so wahnsinnig teuer werden.
Der Meinige, vorsichtig angesprochen, lehnt Kaschmir und Kaschmirgemische ab: er möchte einen groben Pullover, Kaschmir sei ihm dafür zu fein und zu leicht. Ich stimme zu und verschweige aus Gründen der Kostenkalkulation, dass es Kaschmirgarne auch als superbulky gibt.
Auf der Filati-Seite werden alle Lana Grossa Garne vorgestellt. Ich wähle die besonders dicken (empfohlene Nadelstärke 7+) und betrachte Farben und Preise. Nach einigem Hin-und Her und vorsichtigen Nachfragen sind noch zwei Garne im Rennen.

Kandidat 1: Die  Lana Grossa Mille II
ist ein 50-50 Gemisch aus Merinowolle und Acryl, dadurch maschinenwaschbar und mit einem klar definierten Maschenbild und weichem Griff. Normalerweise gucke ich mir solche Acrylgemische gar nicht an, aber  Miss Sophie hat gerade in ihrem Blog knittingspinnoff  einen fertigen OWL-Pullover aus Mille II vorgestellt und hat die Wolle zu ihrer neuen Lieblingswinterpulloverwolle erklärt.
Foto: MissSophieknits, leicht beschnitten von mir

Kandidat 2:  Lana Grossa Fauna
Eine schöne Ökowolle mit 30% Baby Alpaca - warm, ökologisch, und gerade im Sonderangebot, zudem ohne künstliche Kunstfasern. Dank Ravelry kann ich einen identischen Vergleichspullover (wiederum OWLS) in Fauna-Wolle vorweisen, sodass der Meinige sozusagen einen Direktvergleich hat. Der gezeigte Pullover ist von Nutzerin nina74, sie hat ihn "Detmold" getauft.
Foto: nina74
-- und nun mein Liebster, wer soll Dein Herzblatt sein?

Der Meinige entscheidet sich ganz klar für Mille II - etwas zu meiner Enttäuschung, muss ich gestehen, aber hey - er muss den Pulli tragen, und er hat ja in einer Sache recht: im Direktvergleich sieht die Fauna "fusseliger" aus. Das klare Maschinenbild der Mille II hat es ihm angetan.

Die Wollfrage ist geklärt!  Ich habe also 12 Knäuel Mille II (der Meinige ist ja eher schmal gebaut)  in "nachtblau" bestellt, dazu eine 7er Rundstricknadel beim Online-Shop www.wollbay.de, denn dort gibt es netterweise Mengenrabatt: ab 9 Knäuel gibts ein weiteres kostenlos dazu!
Es sieht so aus, als hätte ich ein Projekt!
Jetzt brauche ich nur noch ein Design, aber das kann ja so schwer nicht sein... *hust*

Kommentare:

  1. Boah, gewonnen! Naja, wenigstens "meine" Wolle. ;-) Ich muß zugeben, daß die Wolle nun nach zwei Mal Waschen auch schon ein ganz kleines bißchen fusseliger aussieht. Aber die kleinen Eulen kann man immer noch gut erkennen und es ist auch sehr gleichmäßig, d.h. keine "Schubberstellen" irgendwo, was ich immer eher nervig finde. Und vor allem finde ich die Wolle richtig schön weich, einfach zum Kuscheln und durch die Dicke trotzdem noch "rustikal" genug für einen Herrenpullover.

    Bin jedenfalls supergespannt auf Deinen "Borowski", die Tatorte sehe ich übrigens auch gerne. Find's nur richtig schade, daß "seine" Frau Jung den Abflug gemacht hat, die beiden waren irgendwie ein interessantes Paar...

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsch dir viel Erfolg bei der Projektsuche :D
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  3. Bin auch schon gespannt wie's weiter geht :-)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Das wird auf jedenfall sehr spannend!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Spannend, ihr Lieben - ist gar kein Ausdruck! Das wird ein richtiger Krimi, wie der Name schon sagt... und leider, in der Tat, nunmehr ganz ohne psychologische Beratung!
    knittingspinnoff, ich zähl auf Deine mathematische Unterstützung!

    AntwortenLöschen